29.12.2014

After-Work-Führung „Theodor Francksen – Sammler und Mäzen“

Der Leiter des Stadtmuseums, Dr. Andreas von Seggern, bietet am Donnerstag, 8. Januar, um 17.30 Uhr eine After-Work-Führung durch die Sonderausstellung „100 Jahre Stadtmuseum Oldenburg“ an. Dr. Andreas von Seggern führt die Besucherinnen und Besucher unter dem Titel „Theodor Francksen – Sammler und Mäzen“ durch den von ihm kuratierten Ausstellungsbereich. Dieser beschäftigt sich mit dem Leben und Wirken des Museumsstifters Theodor Francksen. Francksen, Sohn eines reichen Getreidegroßhändlers, erkrankte als Kind an Tuberkulose. Aufgrund dessen musste er bereits mit Mitte zwanzig sein Berufsleben aufgeben. Von da an sammelte er internationale und regionale Kunst sowie Objekte zur Oldenburger Kulturgeschichte. Ab 1910 stellte er seine Sammlungen in seinen Privatvillen aus, doch er verstarb nur vier Jahre später. Am 1. Januar 1915 trat die Stadt sein Erbe an und führte Francksens Museum fort.  
Die Teilnahme kostet 3 Euro.