29.09.2016

„Alle Achtung – Mädchen!“: Fotoausstellung zum Mädchentag

Oldenburg. Zum Internationalen Mädchentag eröffnet das Gleichstellungsbüro am Dienstag, 11. Oktober, 18 Uhr, im Bürgerbüro Mitte, Pferdemarkt 14, die Fotoausstellung „Alle Achtung – Mädchen!“, die bis zum 11. November zu sehen sein wird. Alle Interessierten sind herzlich zur Eröffnung eingeladen. Zur besseren Planung bitten die Veranstalterinnen um eine Anmeldung beim ServiceCenter der Stadt Oldenburg unter der Telefonnummer 0441 235-4444 oder per E-Mail an servicecenter@stadt-oldenburg.de.

Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen neun Oldenburger Mädchen und junge Frauen, die sich an einem Wochenende gemeinsam mit der Schauspielerin Stephanie Trapp und der Diplom-Pädagogin Barbara Haff intensiv mit Körpersprache und Körpererleben auseinandergesetzt haben und dabei ganz nebenbei in unterschiedliche Rollen geschlüpft sind. Die Erprobungsphase und die Ergebnisse wurden von der Fotografin Bonnie Bartusch festgehalten. Die Fotografien werden durch Begleittexte zu Lebenslagen von Mädchen weltweit und speziell in Oldenburg ergänzt.

In einem umfangreichen Begleitprogramm werden verschiedene Zielgruppen angesprochen. So findet bereits einen Tag vor der offiziellen Eröffnung am Montag, 10. Oktober, von 10 bis 13 Uhr, in der Sporthalle der Wallschule ein WenDo-Kurs für Mädchen von 11 bis 13 Jahren statt. Anmeldungen hierfür nimmt Wildwasser Oldenburg e.V., Fachberatungsstelle gegen sexualisierte Gewalt an Mädchen und Frauen, unter der Telefonnummer 0441 16656 entgegen. Ebenfalls am Montag zeigt die Aktionsgruppe Oldenburg des Kinderhilfswerkes Plan International in Kooperation mit dem Forum St. Peter und der Evangelischen Citykirchenarbeit um 20 Uhr im Casablanca-Kino, Johannisstraße 17, den Film „Urmila – Für die Freiheit“.

An Fachkräfte richtet sich die Fortbildung „Hot Pants und High Heels. Schönheitshandeln und Körperinszenierungen von Mädchen*“, die am Freitag, 28. Oktober, von 9.30 bis 13.30 Uhr im Kulturzentrum PFL, Peterstraße 3, durchgeführt wird. Der Mädchentreff des Mädchenhauses Oldenburg e.V. nimmt unter Telefon 0441 61422 oder per E-Mail treff@maedchenhaus-oldenburg.de Anmeldungen entgegen und gibt weitere Informationen.

Für Eltern und alle Interessierten referiert Nils Pickert, Chefredakteur bei Pinkstinks, Journalist und Vater, unter der Überschrift: „Pinkstinks – Vielfalt ist Schönheit“ am Donnerstag, 10. November, 19 Uhr, im Lambertus-Saal in der Lambertikirche, Markt 17. Besonderes Augenmerk legt er auf den alltäglichen Sexismus in der Werbung und wie dadurch schon bei Kindern Geschlechtsrollenstereotype manifestiert werden.

Am Freitag, 11. November, zieht die Ausstellung vom Bürgerbüro Mitte in die Freizeitstätte Offene Tür Bloherfelde, Bloherfelder Straße 170, und wird dort ab 16 Uhr mit einer Mädchendisco und einem bunten Programm begrüßt.

Die Ausstellung und das Begleitprogramm werden gefördert durch das Niedersächsische Landesprogramm „Älter, bunter, weiblicher – WIR GESTALTEN ZUKUNFT!“.

Weitere Informationen sowie den Flyer zur Ausstellung gibt es im Internet unter www.oldenburg.de/gleichstellung.