30.10.2019

Amt für Teilhabe und Soziales nur eingeschränkt erreichbar

Oldenburg. Zum 1. Januar 2020 treten Änderungen des Bundesteilhabegesetzes und des Neunten Sozialgesetzbuches in Kraft. Dafür sind im Amt für Teilhabe und Soziales umfangreiche Umstellungsarbeiten in den Einzelfällen erforderlich. Um diese Arbeiten ausführen zu können, sind die von der Umstellung betroffenen Bereiche der Grundsicherung, der Hilfe zum Lebensunterhalt, der Hilfe zur Pflege und der Fachstelle Eingliederungshilfe in der Zeit vom 4. bis 8. November sowie vom 25. bis 29. November geschlossen. Das gilt für den Standort Pferdemarkt 14 sowie für die Bezirke West (Bloherfelder Straße 39), Süd (An der Kolckwiese 3) und Mitte/Ost (Europaplatz 10).

Die Infothek des Amtes für Teilhabe und Soziales, der Bereich Wohngeld und die BAföG-Stelle am Standort Pferdemarkt 14 bleiben geöffnet. Anträge und Schriftstücke können hier wie gewohnt abgegeben werden.

Auch telefonisch ist das Amt für Teilhabe und Soziales in den von der Umstellung betroffenen Bereichen in diesen beiden Wochen nicht erreichbar. Anrufe werden umgeleitet zum Service Center, das die unter der Rufnummer 0441 235-4444 eingehenden Anfragen weiterleitet, soweit sie nicht direkt beantwortet werden können.

Die Stadt Oldenburg bittet um Verständnis für diese Maßnahme. Außerhalb der 45. und 48. Kalenderwoche sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wieder wie gewohnt zu den regulären Öffnungs- und Sprechzeiten zu erreichen.