28.04.2014

Arbeitsgruppe „Inklusion an Oldenburger Schulen“

Oldenburg. Die Arbeitsgruppe Inklusion an Oldenburger Schulen begleitet die Stadt Oldenburg auf den Weg in ein inklusives Bildungssystem. Vertreterinnen und Vertreter von Schulen, zentralen Organisationen und Gruppierungen erarbeiten gemeinsam Handreichungen und Empfehlungen für Schulen, Eltern sowie für Entscheidungsträgerinnen und Träger in Politik und Verwaltung. Bei der nächsten AG-Sitzung am Mittwoch, 7. Mai, wird ein Beispiel aus Hannover vorgestellt. Die Schulleiterin der Grundschule am Lindener Markt, Anne Wolters, wird über die Zusammenarbeit der Grundschule mit einer Förderschule in Form von Kooperationsklassen und über die Weiterentwicklung dieses Modells zu einem inklusiven System referieren.

Der Vortrag beginnt am Mittwoch, 7. Mai, 14 Uhr, im Kulturzentrum PFL, Peterstraße 3. Im Anschluss, um circa 15 Uhr, findet eine reguläre Sitzung der AG Inklusion an Oldenburger Schulen statt.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, an der Sitzung teilzunehmen. Um eine vorherige telefonische Anmeldung bei Anna Glazik, Fachdienst Schule und Bildung, Telefon 0441 235-2336 oder per E-Mail an anna.glazik@stadt-oldenburg.de, wird gebeten. Sollte Bedarf an einer Übersetzung in Gebärdensprache bestehen, kann dies ebenfalls bei Anna Glazik, bis spätestens 2. Mai, angemeldet werden.