28.05.2014

Ausbau Edewechter Landstraße: Bauarbeiten beginnen am 10. Juni

Oldenburg. Die Straßenbauarbeiten des zweiten Abschnitts der Ausbaumaßnahme Edewechter Landstraße werden am Dienstag, 10. Juni, beginnen. Nachdem im letzten Jahr der erste Bauabschnitt vom Kaspersweg bis zum Rotkehlchenweg ausgebaut wurde, umfasst der zweite Bauabschnitt den Bereich zwischen Rotkehlchenweg und Thomasburg. Die Bauarbeiten sollen Anfang Oktober dieses Jahres fertiggestellt sein.

Der Kfz-Verkehr bleibt während der Bauarbeiten einspurig aufrechterhalten und wird mittels verkehrsabhängig geschalteter Baustellenampel wechselseitig durch den Baubereich geleitet. Für Fußgänger und Radfahrer ist eine provisorische Wegführung auf der vorhandenen Fahrbahn vorgesehen. Die Buslinie 322 der VWG wird den Baustellenbereich mit Hilfe einer Sonderschaltung der Baustellenampel durchfahren.

Die insgesamt 250 Meter lange Ausbaustrecke wird auf gesamter Breite den aktuellen verkehrlichen und städtebaulichen Anforderungen entsprechend ausgebaut. Neben einer 6,50 Meter breiten neuen bituminösen Fahrbahnbefestigung sollen auf beiden Straßenseiten kombinierte Geh- und Radwege hergestellt werden.

Die EWE Netz und Kabel Deutschland beabsichtigen, im Zuge der Ausbaumaßnahme ihre vorhandenen Versorgungsleitungen teilweise zu erneuern, damit es in naher Zukunft zu keinen weiteren Aufgrabungen innerhalb der Straße kommen muss.

Die Stadt Oldenburg hat für die Straßenbaumaßnahme insgesamt 480.000 Euro veranschlagt, die zum Teil über Ausbaubeiträge von den Anliegern getragen werden. Außerdem erhält die Stadt Oldenburg eine Förderung der Baumaßnahme durch das Land Niedersachsen.

Über die Ausbauplanung der weiteren Bauabschnitte von der Thomasburg in Richtung stadtauswärts wird in einer der nächsten Sitzungen des Verkehrsausschusses beraten. Diese Bauabschnitte sind erst ab 2015 vorgesehen, so dass ausreichend Zeit vorhanden ist, um die planerischen Fragen bezüglich der dort betroffenen Bäume und der Festlegung des Ausbauquerschnittes zu klären.