29.08.2018

Bürgerbüro Nord konzentriert sich auf Händler und Zulassungsdienste

Oldenburg. Das Bürgerbüro Nord konzentriert sich am Donnerstag und Freitag auf Kfz-Angelegenheiten insbesondere von Händlern und Zulassungsdiensten. Bürgerinnen und Bürger mit anderen Anliegen, insbesondere Melde- und Ausweisangelegenheiten, werden gebeten, sich möglichst an das Bürgerbüro Mitte am Pferdemarkt zu wenden. Der Grund ist ein deutlicher Anstieg von Neu- und Tageszulassungen aufgrund der Umstellung auf einen realitätsnäheren Abgastest bei Neuwagen, den sogenannten WLTP Standard (ab 1. September). Im Bürgerbüro Mitte am Pferdemarkt können auch die meisten Einzel-Kfz-Zulassungen für Privatpersonen vorgenommen werden.

Da insgesamt mit einem erhöhten Publikumsaufkommen zu rechnen ist, bittet die Stadt Oldenburg nicht dringliche Anliegen möglichst auf die nächste Woche zu verschieben. Gerne können dafür schon jetzt Online-Termine für die nächste Woche vereinbart werden: unter www.oldenburg.de/terminvereinbarung. Fragen beantwortet das ServiceCenter der Stadt Oldenburg unter 0441 235-4444 oder unter der Behördenrufnummer 115. Informationen zur Kfz-Zulassung stehen im Internet unter www. oldenburg.de zur Verfügung.

Zum WLTP Standard: Das Testverfahren „Worldwide harmonized Light-duty Test Procedure“, kurz WLTP, soll auf dem Prüfstand dabei helfen, realitätsnähere Angaben zum Kraftstoffverbrauch von PKW zu ermitteln, als dies mit dem bisherigen Verfahren möglich war. Ab dem 1. September löst WLTP den seit 1992 gültigen NEFZ (Neuer Europäischer Fahrzyklus) für Typgenehmigungen schrittweise ab.