29.10.2020

Corona-Inzidenzwert: Oldenburg übersteigt Wert von 50

Oldenburg. In Oldenburg beträgt die Zahl der Neuinfizierten im Verhältnis zur Bevölkerung in den letzten 7 Tagen mehr als 50 Fälle je 100.000 Einwohner. Allein heute wurden vom Gesundheitsamt mehr als 30 weitere Fälle festgestellt. Das war der höchste Tageswert seit Auftreten des Virus. Für diesen nunmehr eingetretenen Fall sieht die noch geltende Niedersächsische Verordnung zum Schutz vor Neuinfektionen strengere Regeln vor:

1.    An den mit Allgemeinverfügung der Stadt Oldenburg vom 26. Oktober 2020 benannten Orten ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu jeder Zeit zu tragen.

2.    An privaten Zusammenkünften und Feiern dürfen unter Einhaltung des Abstandsgebotes nicht mehr als 10 Personen aus höchstens 2 Haushalten teilnehmen.

3.    Die Zahl der zulässigen Besucherinnen und Besucher von Veranstaltungen mit sitzendem und zeitweise stehendem Publikum ist auf 100 beschränkt. Ausnahmen sind dann möglich, wenn es ein mit dem Gesundheitsamt abgestimmtes Hygienekonzept gibt.

4.    Für Sportveranstaltungen mit mehr als 500 Zuschauerinnen und Zuschauer bleiben die bestehenden Sonderregelungen unverändert.

Die in der aktuellen Verordnung ab einem Inzidenzwert von 35 geregelte Sperrzeitregelung für die Gastronomie in der Zeit von 23 bis 6 Uhr und das Verbot des Außer-Haus-Verkaufs von alkoholischen Getränken wurde heute durch einen Beschluss des OVG Lüneburg aufgehoben.

Die ab Montag geltende neue Verordnung des Landes wird weitere Regelungen treffen.