11.04.2014

Die Auszubildenden von heute sind die Fachkräfte von morgen

Oldenburg. Die Zahl der jungen Menschen, die eine duale Ausbildung absolvieren, sinkt. Dies ist eine Folge der demographischen Entwicklung. Dennoch werden auf dem Arbeitsmarkt auch zukünftig Fachkräfte gebraucht. Um Jugendlichen einen guten Start ins Berufsleben zu ermöglichen, sind alle Beteiligten gefordert. Von der Fachkräfteausbildung profitieren neben den Auszubildenden, die eine existenzsichernde Grundlage erhalten, ebenso die Betriebe. Diese benötigen in den kommenden Jahren viele Nachwuchskräfte, die eine gute Qualifikation mitbringen müssen.

Im Rahmen der „Woche der Ausbildung“ hat das Jobcenter Oldenburg gemeinsam mit Ausbildungsplatzsuchenden im SGB II Bezug Betriebsbesuche unternommen, um die Unternehmen direkt vor Ort kennenzulernen.

Unter dem Motto „Die Auszubildenden von heute sind die Fachkräfte von morgen“ stand das Unternehmen „August Brötje Handel KG“ mit Rat und Tat zur Seite. Neben einem ausführlichen Vortrag des Geschäftsführers Bernd Reinke über den Betrieb gab es einen detaillierten Bericht sowie Informationsclips über die angebotenen Ausbildungsplätze. Der Besuch der Arbeitsplätze in den Büro- sowie Ausstellungsräumen und die Besichtigung der Lagerhallen gaben den Mitarbeiterinnen des Jobcenters Oldenburg und den Ausbildungsplatzsuchenden einen aufschlussreichen Einblick in die verschiedenen Berufe.

Weitere Besuche in Oldenburger Unternehmen werden in den kommenden Wochen getätigt. Interessierte Betriebe können sich beim Arbeitgeberservice des Jobcenters Oldenburg unter 0441-21970-2400 telefonisch melden. Weitere Informationen sind auch unter www.jobcenter-oldenburg.de zu finden.