25.03.2014

Ein Blick in die Zukunft

Oldenburg. Die Stadt Oldenburg beteiligt sich auch in diesem Jahr wieder am Girls’ und Boys’Day. Am Donnerstag, 27. März, haben 130 Mädchen und Jungen die Möglichkeit, in verschiedene Bereiche der Stadtverwaltung hinein zu schnuppern. Sei es das Umweltmanagement, der Tiefbau, die Stadtbibliothek oder die Feuerwehr. An diesem Tag darf mitgemacht, gefragt und geschaut werden.

Zusammen mit ihren Eltern werden die Kids um 8 Uhr im Kulturzentrum PFL von der Personalchefin der Stadt Oldenburg begrüßt. Hier wird ihnen in einer kleinen Präsentation gezeigt, wie viele verschiedene Berufe es bei der Stadt Oldenburg gibt. Und sie sehen den Film, den die Azubis der Stadt über ihre Erfahrungen gedreht haben.

Danach geht es los zu den verschiedenen Einsatzbereichen: So können beispielsweise technikbegeisterte Mädchen im Bereich Informations- und Kommunikationstechnik einen Blick hinter die Kulissen der städtischen EDV-Abteilung werfen. Zwei Jungen werden einen Arbeitstag in der Schilderwerkstatt der Verkehrslenkung erleben. Sie werden dabei einen Mitarbeiter begleiten, um die Beschilderungen und Straßenmarkierungen der Stadt Oldenburg zu überprüfen und neue Schilder aufzustellen.

Im Pressebüro dürfen ein Mädchen und ein Junge den Beruf der Redakteurin beziehungsweise des Redakteurs kennenlernen. Mit Hilfe einer Kollegin erstellen die beiden eine Reportage über den Girls’ und Boys’Day unter anderem im Zentralen Außendienst. Dieser Bericht ist später im Internet auf www.oldenburg.de zu sehen. Andere Mädchen und Jungen begleiten ihre Eltern oder Verwandte an deren Arbeitsplatz und schauen ihnen bei ihrer täglichen Arbeit über die Schulter.

„Wir möchten, dass Mädchen insbesondere in technische, handwerkliche und naturwissenschaftliche Berufe hineinschnuppern und Jungen die tendenziell weiblich geprägten Berufe in den sozialen Bereichen entdecken können“, so Inge von Danckelman, Leiterin des Amtes für Personal- und Verwaltungsmanagement. „Außerdem ist dieser Tag eine tolle Möglichkeit den Arbeitgeber Stadt Oldenburg mit seinen vielfältigen Berufsangeboten vorzustellen.“