18.06.2019

Foto-Reportage und Erzählungen über Syrien

Oldenburg. Am Dienstag, 2. Juli, und Mittwoch, 3. Juli, finden jeweils um 18.30 Uhr zwei „Syrische Abende“ im Veranstaltungssaal des Kulturzentrums PFL, Peterstraße 1, statt. Diese Veranstaltungen werden vom Amt für Zuwanderung und Integration der Stadt Oldenburg in Kooperation mit der Deutsch-Syrischen Gesellschaft e.V. organisiert.

Am Dienstag, 2. Juli, ist der Islamwissenschaftler, Autor und Fotograf Lutz Jäkel zu Gast. Er zeigt eine Foto-Reportage über das Leben und den Alltag in Syrien vor dem Krieg. Die eindrucksvollen Bilder und Erzählungen der Menschen zeigen, wie man in Syrien gelebt, gelacht, gearbeitet, gewohnt und den Alltag bestritten hat.

Am Mittwoch, 3. Juli, stehen Oldenburger Syrer im Mittelpunkt. Es werden Videoporträts von einigen Personen gezeigt, die seit wenigen Jahren in Oldenburg leben. In einer Podiumsdiskussion geben sie einen Einblick in ihren Alltag, ihre Sehnsüchte, Ziele und Ängste. Außerdem hat das Publikum die Möglichkeit, Fragen zu stellen.

Beide Veranstaltungsabende werden von landestypischer Kulinarik und Musik umrahmt. Der Eintritt ist frei. Spenden sind willkommen. Anmeldungen sind ab sofort möglich per E-Mail an servicecenter@stadt-oldenburg.de oder Telefon 0441 235-4444.