27.06.2014

Frauenbüro: Lesung mit Franziska Vondrlik

Oldenburg. Zum Abschluss der diesjährigen Lesereihe „Oldenburger Frauenzimmer schreiben“ des Frauenbüros der Stadt Oldenburg liest Franziska Vondrlik am Dienstag, 15. Juli, 20 Uhr, im Artcafé des Horst-Janssen-Museums aus zwei Publikationen des Frauenbüros. Im ersten Teil des Abends liest die bekannte Schauspielerin aus dem Buch „Gleichgewicht – Über die Beziehung von Körper(Gefühl) und (Körper)Gewicht“. Dabei kommen Erzählungen und Gedichte zum Schmunzeln, zum Wiedererkennen und zum Nachdenken zum Vortrag. „Anlass zum Schreibwettbewerb war damals der Diätwahn, dem sich viele Frauen und leider auch Mädchen unterwerfen“, sagt Kornelia Ehrhardt, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Oldenburg. „Die eingereichten Texte belegen, dass das Körpergewicht für Frauen von besonderer Brisanz ist und eng mit ihrem Selbstverständnis verknüpft ist.“

Im weiteren Verlauf des Abends liest Franziska Vondrlik aus „Mütter und Töchter – Töchter und Mütter“, ein Hörbuch, das aus den Beiträgen zu einem weiteren Schreibwettbewerb entstanden ist. „Die Geschichten und Gedichte beschreiben aus einer meist sehr persönlichen Perspektive die ganze Komplexität des Mutter-Tochter-Verhältnisses. Die Autorinnen schreiben gegen die Idealisierung von Müttern, ohne die besondere Beziehung zwischen Müttern und Töchtern zu negieren“, so Ehrhardt weiter. Musikalisch umrahmt wird die Lesung von Johanna Engel auf der Harfe. Der Eintritt beträgt 6 Euro. Karten können im Frauenbüro unter Telefon 0441 235-2135 oder per E-Mail an frauenbuero@stadt-oldenburg.de vorbestellt werden. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.oldenburg.de/frauenbuero.