27.03.2015

Geburtstagsführung: Museumsgründer wird 140

Anlässlich des 140. Geburtstages von Stadtmuseumsgründer Theodor Francksen begibt sich Dirk Meyer am Donnerstag, 2. April, um 18 Uhr auf Spurensuche im Stadtmuseum Oldenburg. Durch die Augen Theodor Francksens werden Gebäude, Räume und ausgewählte Exponate gezeigt. Francksen (1875 – 1914) konzentrierte sich ab 1900 ganz auf den Ausbau seiner Sammlungen. Er sammelte antike Vasen und Terrakotten, chinesisches Porzellan, kunst- und kulturgeschichtliche Objekte aus dem Oldenburger Raum sowie Kunst aus Vergangenheit und Gegenwart. Um seine Sammlungen präsentieren zu können, baute er zuerst die ererbte „Francksen-Villa“ um und kaufte 1908 die benachbarte „Jürgensche Villa“. Am 1. Januar 1915 trat die Stadt Oldenburg das Erbe Theodor Francksen an. Sie übernahm damit die Verpflichtung, die in den beiden Villen des Gründers untergebrachten Sammlungen als Museum der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.   

Die Teilnahme kostet 3 Euro plus ermäßigten Eintritt.

Theodor Francksen an seinem Schreibtisch.
Foto: Stadtmuseum Oldenburg