19.10.2020

Glückliche Premiere im Alten Landtag

Oldenburg. Der „schönste Tag im Leben“ – wer wünscht sich dafür nicht eine ganz besondere Kulisse? Für Christine Alff-Grotelüschen und Janes Grotelüschen ist dieser Traum am vergangenen Freitag in Erfüllung gegangen. Sie waren das erste Paar, das ein neues Angebot des Oldenburger Standesamtes genutzt und sich im Alten Landtag im historischen Ambiente des „Oldenburg-Zimmers“ das Ja-Wort gegeben hat. Am selben Tag folgte noch eine weitere Eheschließung am neuen Trauort.

Zu den Gratulanten zählte auch der Hausherr des Gebäudes, Polizeipräsident Johann Kühme. Der Chef der Polizeidirektion Oldenburg überreichte den Frischvermählten jeweils einen Blumenstrauß sowie eine Chronik „100 Jahre Alter Landtag“.

Für das neue Trauzimmer stehen in diesem Jahr noch der 13. November und der 11. Dezember als weitere Termine zur Verfügung. Reservierungen können per E-Mail an standesamt@stadt-oldenburg.de vorgenommen werden. Die zusätzlichen Kosten für eine Trauung im Alten Landtag betragen 200 Euro. Eine Trauung ab Mittag ist mit Mehrkosten in Höhe von 80 Euro verbunden.

Parkflächen stehen direkt vor Ort gebührenfrei zur Verfügung. An den Trauungen im „Oldenburg-Zimmer“ können derzeit zehn Personen teilnehmen.

Christine Alff-Grotelüschen und Janes Grotelüschen haben sich als erstes Brautpaar im Alten Landtag das Ja-Wort gegeben. Foto: Sascha Stüber
Christine Alff-Grotelüschen und Janes Grotelüschen haben sich als erstes Brautpaar im Alten Landtag das Ja-Wort gegeben. Foto: Sascha Stüber