03.02.2020

Hilfsangebote für psychisch erkrankte Menschen

Oldenburg. Der Sozialpsychiatrische Dienst der Stadt Oldenburg hat es sich zur Aufgabe gemacht, psychisch erkrankte Menschen und ihre Angehörigen zu begleiten und zu beraten. In einem Vortrag am Mittwoch, 12. Februar, um 17.30 Uhr informieren Alexandra Döpke und Dr. Peter Orzessek vom Gesundheitsamt über die vielfältigen Hilfsangebote. Die Veranstaltung findet im Kulturzentrum PFL, Peterstraße 3, statt.

Im Vortrag gibt es einen Einblick in die unterschiedlichen Unterstützungsangebote wie beispielsweise Einzelgespräche, Gruppenangebote und Hausbesuche. Dabei kooperiert der Sozialpsychiatrische Dienst mit anderen Anbietern von Hilfen für psychisch Kranke. Der Vortrag ist ein Fortbildungsangebot für ehrenamtliche Betreuerinnen und Betreuer der Betreuungsstelle der Stadt Oldenburg und des Betreuungsvereins des Sozialdiensts katholischer Frauen e.V. Oldenburg. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind ebenfalls herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen gibt es bei Eric Thormählen von der Betreuungsstelle der Stadt Oldenburg per Telefon unter 0441 235-2503 und bei Ute Maulick vom Betreuungsverein des Sozialdiensts katholischer Frauen e.V. Oldenburg per Telefon unter 0441 25024.