31.01.2014

In Europa wird gewählt

Oldenburg. Im Mai dieses Jahres wird in Europa das neue Europäische Parlament gewählt. Die Wahl der Abgeordneten für die Bundesrepublik Deutschland findet bundesweit am 25. Mai 2014 statt. Nicht nur Deutsche, sondern auch alle volljährigen Personen mit der Staatsangehörigkeit eines Mitgliedstaates der Europäischen Union (auch Unionsbürger genannt) haben die Möglichkeit, hier in Deutschland zu wählen. Darauf weist das Wahlbüro der Stadt Oldenburg hin.

Damit Unionsbürger aktiv an der bevorstehenden Europawahl in Deutschland teilnehmen können, müssen sie in ein Wählerverzeichnis in Deutschland eingetragen sein. Die Eintragung in das Wählerverzeichnis erfolgt grundsätzlich nicht automatisch, sondern nur auf Antrag.

Es gibt die Besonderheit, dass diejenigen Unionsbürger automatisch in das Wählerverzeichnis eingetragen werden, die aufgrund eines Antrages bereits bei den Europawahlen ab 1999 im Wählerverzeichnis standen und seitdem nicht wieder ins Ausland verzogen sind. Alle übrigen Unionsbürger, die bereits vor 1999 nach Deutschland gezogen sind und seitdem hier leben, müssen einen Antrag stellen. Das gilt auch für Unionsbürger, die nun erstmalig in Deutschland an der Europawahl teilnehmen möchten. Die erstmalige Eintragung ist nur auf Antrag möglich.

Für Unionsbürger, die in Oldenburg wohnhaft sind, ist die Eintragung in das Wähler-verzeichnis bei der Stadt Oldenburg zu beantragen. Der Antrag ist bis zum 4. Mai 2014 zu stellen. Das Antragsformular ist im Wahlbüro der Stadt Oldenburg, Bürgerbüro Mitte, Pferdemarkt 14, erhältlich.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.oldenburg.de/wahlen.

Zahlreiche Wahlhelferinnen und Wahlhelfer gesucht

Für die Wahl des Europäischen Parlamentes am 25. Mai 2014 werden circa 800 ehrenamtliche Wahlhelferinnen und Wahlhelfer benötigt, die am Wahltag für einen reibungslosen Ablauf in den zahlreichen Wahllokalen sorgen. Gerne können sich Wahlberechtigte freiwillig als Wahlhelferinnen oder Wahlhelfer beim Wahlbüro der Stadt Oldenburg, Pferdemarkt 14, unter Telefon 0441 235-3327 oder per E-Mail an wahlhelfer@stadt-oldenburg.de melden. Das Wahlbüro freut sich über jede tatkräftige Unterstützung.