05.11.2020

Inzidenzwert in Oldenburg über 100

Oldenburg. Der Inzidenzwert ist in den vergangenen Tagen auch in Oldenburg stark angestiegen und hat mittlerweile einen Wert von über einhundert erreicht.
Dieses Ansteigen des Inzidenzwertes hat unter bestimmten Voraussetzungen unmittelbare Auswirkungen auf den Schulbetrieb.

Wenn nämlich am Standort der Schule die 7-Tage-Inzidenz 100 oder mehr beträgt,
und eine die Schule betreffende größere Infektionsschutzmaßnahme (wie etwa Quarantäne für eine Klasse) angeordnet wurde, muss der Unterricht im sogenannten Wechselbetrieb erfolgen. In der Regel werden die Klassen dann nur noch in der halben Stärke unterrichtet.
Diese Maßnahmen gilt aktuell für folgenden Schulen: Grundschule Bloherfelde, Katholische Grundschule Eversten, Oberschule Eversten und den Außenstandort des IGS Kreyenbrück. Die Schulleitungen informieren die Eltern und die Schülerinnen und Schüler.