23.01.2020

Junge Ideen für Bildungskonferenz gesucht

Oldenburg. Die beim Amt für Schule und Bildung angesiedelte Geschäftsstelle der „Bildungsregion Stadt Oldenburg“ will im Herbst dieses Jahres eine Bildungskonferenz veranstalten. Damit das nicht im Verborgenen passiert, stellen die Nachwuchskräfte im Marketing-Club Weser-Ems ihr Know-how zur Verfügung. In einem Kreativ-Workshop, der am Mittwoch, 29. Januar, um 18 Uhr im Kulturzentrum PFL beginnt, wollen die Junior Marketing Professionals (JuMP) Ideen entwickeln, um die Aufmerksamkeit für die Bildungskonferenz zu erhöhen.

„Wir können in Oldenburg sehr stolz darauf sein, wie breit wir im Bereich Bildung aufgestellt sind. Eine Bildungskonferenz soll nun einen nächsten Schritt darstellen und Impulsgeber sein für Themenschwerpunkte, auf die sich die Stadt Oldenburg in der nächsten Zeit besonders fokussieren könnte. Weiterhin soll sie Akteurinnen und Akteuren aus dem Bildungsbereich die Möglichkeit geben, sich nachhaltig miteinander zu vernetzen und gemeinsam tätig zu werden“, erläutert Yvonne Kleeberg, Bildungskoordinatorin der Stadt Oldenburg.

Diese Veranstaltung könne aber nur gelingen, wenn viele Fachkräfte aus dem Bildungsbereich sowie interessierte Bürger und Bürgerinnen, die sich in die Gestaltung der Oldenburger Bildungslandschaft einbringen möchten, von ihr erfahren und teilnehmen. Da sich der Marketing-Club Weser-Ems ebenfalls als Teil der Oldenburger Bildungslandschaft versteht, unterstützt er Stadt und Bildungskoordinatorin gerne bei dieser Herausforderung. In dem Workshop wollen Nachwuchsführungskräfte aus dem Marketing ehrenamtlich ein Konzept entwickeln, das in den nächsten Wochen und Monaten dazu beitragen soll, die Bildungskonferenz ins Blickfeld der Öffentlichkeit zu rücken.