08.09.2014

Karagöz und Hacivat

Oldenburg. Was den Deutschen das Kasperle-Theater, ist den Türken das Schattenspiel von Karagöz und Hacivat: Es gibt wohl keine Türkin und keinen Türken, die/der nicht in der Kindheit und darüber hinaus die Abenteuergeschichten rund um den etwas einfach gestrickten Karagöz und den Halbintellektuellen Hacivat genossen hat. „Viele Mythen ranken sich um die Entstehung des türkischen Schattenspiels. In Bursa als ehemaliger Hauptstadt des Osmanischen Reiches ist man sich sicher, dass die Wiege von Karagöz hier zu finden ist. Wir sind stolz, das berühmte Karagöz-Schattentheater Bursa zu einem Gastspiel im Theater Laboratorium begrüßen zu dürfen“, sagt Bernd Hubl, Projektleiter der Türkei-Begegnungen 2014 der Übermorgenstadt.

Auf die Bühne kommen Karagöz und Hacivat am Montag, 15. September, 19.30 Uhr, im Theater Laboratorium, Kleine Straße 8. Veranstalter ist das Kulturbüro der Stadt. Das Stück wurde eigens für Oldenburg konzipiert. Die Aufführungen sind für Kinder und Erwachsene geeignet und werden in türkischer Sprache vorgetragen. Vor Beginn gibt es eine deutsche Erläuterung, im Anschluss die Möglichkeit zu Nachfragen auf Deutsch. Die aus gegerbtem Leder geschnittenen Figuren werden von nur einem Puppenspieler, dem Hayali, durch geschickte Handhabung der Führungsstäbe und Imitation von Sprache und Gesang vor der beleuchteten Leinwand zum Leben erweckt. Hacivats und Karagöz‘ Geschichten handeln zumeist von Gegensätzen und Streitigkeiten dieser unterschiedlichen Charaktere. Gespickt mit viel Humor, Satire und Ironie sind die Erzählungen oft mitten aus dem Leben gegriffen.

Karten kosten 12 Euro, ermäßigt 8 Euro und können via Internet auf www.t-ol.de oder telefonisch unter der Nummer 0441-16464 reserviert werden. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.tuerkei-begegnungen.de.