24.09.2015

KIBUM vorab: Grundschulkinder stellen ihr Buchprojekt vor

Oldenburg. Zur 41. Oldenburger Kinder- und Jugendbuchmesse KIBUM haben der renommierte Klang-Dichter, Musiker und Kabarettist Erwin Grosche und zwölf Kinder von vier Oldenburger Grundschulen Gedichte geschrieben. Nun präsentierten sie ihr Buch „KlingKlangvolles – Gedichte von Erwin Grosche und Kindern“ am Donnerstag, 24. September, in der Kinderbibliothek am PFL.
    
Im KIBUM-Vorabprojekt spürten die Kinder dem Klang und Rhythmus von Sprache nach. Auf 40 Buchseiten können junge Leserinnen und Leser eine Auswahl dieser Gedichte entdecken. In einer Fotostory wird nacherzählt, wie die dichtenden Kinder zusammen mit Erwin Grosche gegrübelt, mit Klängen experimentiert und ihre Gedichte entwickelt haben. Sie führten Interviews mit Grosche und dem Künstler Andrey Gradetchliev, so dass sich deren Arbeit und Persönlichkeiten vermitteln. Nach den Ideen der jungen Autoren schuf Gradetchliev witzige wie magische Illustrationen.

Die KIBUM-Programmverantwortliche Regina Peters ist begeistert vom Buchprojekt: „Schön war zu erleben, wie sich die Kinder dem oft im Schulunterricht eher schwer zu vermittelnden Genre Lyrik mit so viel Vergnügen und Kreativität geöffnet haben. In puncto Nachhaltigkeit ist wunderbar, dass wir – dank der Förderung von CEWE – jeder Grundschulklasse, die die KIBUM besuchen wird, ein Exemplar des Buchs ‚KlingKlangvolles’ zur Nachbereitung schenken können.“

Erwin Grosche empfand das gemeinsame Dichten als sehr berührend: „Alle waren so konzentriert am Suchen und am Finden. Es freut mich natürlich auch, als ‚Vordichter’ die Kinder auf eine Reise geschickt zu haben. Ich war später selbst überrascht, auf welcher Lautinsel wir gelandet sind.”

Cosima (10) gefielen vor allem „die strahlenden Farben der Illustrationen. Ich hoffe, dass unser KIBUM-Buch auch anderen Kindern Mut macht zu dichten. Denn Dichten macht total Spaß!“ Julian (10) findet: „Es ist cool sich vorzustellen, dass unser Buch bald in den Klassenräumen anderer Kinder stehen wird.“ Alle Kinder sind sich einig: „Wir sind echt stolz auf unser Buch!“

Auch Dr. Christine Hawighorst von CEWE, die das KIBUM-Buch förderte, ist angetan: „Lesen ist eine Schlüsselkompetenz: Es ist eine wesentliche Voraussetzung für persönliche und berufliche Entwicklung und für gesellschaftliche Teilhabe. Wenn Kinder und Jugendliche nicht sinnerfassend lesen und schreiben können, verringern sich ihre Bildungschancen und damit auch ihre Chancen auf ein gelungenes Berufsleben. Kindern gilt im Engagement von CEWE generell ein Hauptaugenmerk. Auch daher passen KIBUM und CEWE so gut zusammen.“

Zur Eröffnung der KIBUM am Samstag, 7. November, 15 Uhr, werden die jungen Dichterinnen und Dichter auf der Bühne im PFL ihre selbstverfassten Gedichte in witzigen Inszenierungen zum Klingen bringen. Begleitend kredenzt Erwin Grosche ein Best-of seines „Pssst-Kiste“-Programms. Dafür hat er allerlei skurrile Alltagsgegenstände wie elektrische Zahnbürsten und Löffelkästen im Gepäck, aber auch sein Mini-Klavier. Zudem werden auf 22 großformatigen Leinwänden alle Seiten des Buchs im Foyer der Kinderbibliothek (Peterstraße 1) ausgestellt sein.

Erwin Grosche wurde 1955 in Paderborn geboren. Er ist einer der bekanntesten Kabarettisten Deutschlands und zugleich Kinderbuchautor und Musiker, Schauspieler und Filmemacher. Grosches Klangdichtung ist Bestandteil vieler deutscher Lesebücher und bringt Kindern die Musikalität der Sprache mit viel Humor nahe. Grosche schrieb rund 50 Kinder- und Jugendbücher und gründete 2014 den Paderborner Kinderbuchverlag. Er produziert für Film, Funk und Fernsehen. Der Ostwestfale wurde mit allen bedeutenden Kleinkunstpreisen ausgezeichnet. Seit 2009 ist Grosche Botschafter der „Stiftung Lesen“.

Die jungen Dichterinnen und Dichter mit – von links nach rechts – Sandra Langenhahn, Andrey Gradetchliev, Dr. Christine Hawighorst von CEWE als Förderin, Christiane Cordes, Regina Peters und Erwin Grosche
Foto: Stadt Oldenburg.