30.05.2014

Klassik versus alternative Musik – in Postern

Oldenburg. In der Themenwoche Musik gibt es einen besonderen Höhepunkt in der Groninger Botschaft in der Heiligengeiststraße 30: Am Freitag, 6. Juni, 19 Uhr, wird die Ausstellung der Groninger Künstler Paul de Bie & Vlerk eröffnet: Zu sehen sind Konzertplakate der Kulturzentren Oosterpoort und Vera in Groningen. de Bie, Jahrgang 1973, wirbt mit seinen Plakaten für das Kulturzentrum Oosterpoort, die Hauptbühne in Nordholland vor allem für klassische Musik. Vlerk, Jahrgang 1955, entwirft Plakate für das Kulturzentrum Vera, eines der wichtigsten landesweiten Zentren für alternative Musik und Kultur. Die Botschaft stellt damit zwei Groninger Künstler vor, die völlig unterschiedliche Musik-Richtungen in Form von Konzertpostern visualisieren. Anschließend tritt der Musiker Bert Hadders aus Groningen mit Pop, Country, Blues und Volksliedern in der Botschaft auf.

Paul de Bie und Vlerk kennen sich seit 1996, als Vlerk das Groninger Comic-Magazin GR'NN startete, für das sie beide über Jahre veröffentlichten. Sie arbeiteten zusammen in verschiedenen Projekten und haben in den späten 90er Jahren sogar einen Comic gemeinsam kreiert. Ihre Wege gingen in den letzten Jahren auseinander, haben sie aber in dieser Ausstellung wieder zusammengeführt. Das Projekt Botschaft Groningen wird geleitet von der Stadt Oldenburg, Fachdienst Regionalentwicklung und internationale Beziehungen und der Stadt Groningen. Es wird im Rahmen des INTERREG IV A-Programms Deutschland-Nederland mit Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE), der Niedersächsischen Staatskanzlei sowie der Provinzen Groningen, Drenthe und Friesland kofinanziert und durch das Programmmanagement bei der Ems Dollart Region begleitet.

Die Botschaft ist mittwochs, donnerstags und freitags von 14 bis 18 Uhr und samstags von 10 bis 15 Uhr geöffnet. Alle zwei Wochen erscheint ein Flyer mit dem aktuellen Programm. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.botschaft-groningen.de. Ansprechpartner ist der „Botschafter“ Norbert Egdorf, erreichbar per E-Mail an info@egdorf.com oder per Telefon unter der Nummer 0178 8581020.