27.08.2015

Klingenbergplatz: Prämierte Entwürfe des Wettbewerbs ausgestellt

Oldenburg. Die  drei besten Entwürfe aus dem Wettbewerb „Neue Mitte Kreyenbrück – Klingenbergplatz“ werden vom 7. bis 18. September im Erdgeschoss des Stadtteiltreffs Kreyenbrück, An den Voßbergen 58,  ausgestellt. Die Entwürfe können dort montags und donnerstags von 9 bis 17 Uhr, dienstags und mittwochs von 9 bis 16 Uhr sowie freitags von 9 bis 13 Uhr besichtigt werden. Auch auf dem Stadtteilfest Kreyenbrück am 18. September werden die Entwürfe zu sehen sein.

Die Stadt Oldenburg hatte im Frühjahr 2015 einen freiraumplanerischen Realisierungswettbewerb mit acht Landschaftsarchitekturbüros ausgelobt, um besonders qualitätvolle Planungsvorschläge zu erhalten. Bis Mitte Juni hatten die Büros Zeit, ihre Vorstellungen für eine neue Mitte Kreyenbrücks am Klingenbergplatz zu entwickeln. Am 1. Juli hat ein Preisgericht  über die eingereichten acht Entwürfe für die Gestaltung beraten und entschieden. Dem Preisgericht gehörten Landschaftsarchitekten, Stadtplaner, Architekten, Vertreterinnen und Vertreter der Ratsfraktionen und der Verwaltung, des Sanierungsbeirates sowie  weitere Beraterinnen und Berater an.

Der Klingenbergplatz soll damit umgestaltet und so für alle Bewohnerinnen und Bewohner des Stadtteils dauerhaft aufgewertet werden. Diese Maßnahme findet ihre Grundlage sowohl im Stadtentwicklungsprogramm step2025, das die Entwicklung der Stadtteilzentren als einen herausragenden Baustein beinhaltet, als auch im Rahmenplan für das Sanierungsgebiet Kreyenbrück, der unter anderem die Erhöhung der Stadtteilidentität, die Schaffung von Begegnungsorten, die Erhöhung von Aufenthaltsqualitäten sowie die Entwicklung von zentralen Bereichen formuliert.