29.05.2015

Kreative Impulse und Internetstrategien für den Einzelhandel

Oldenburg. Mit welchen Dienstleistungen und Produkten aus der Kreativ-Branche können Einzelhändler die Wettbewerbsfähigkeit ihres Unternehmens verbessern? Wie kann das Internet in die Verkaufsstrategie eingebunden werden? Darum geht es beim zweiten cre8_dialog, zu der die Wirtschaftsförderung Oldenburg und das Netzwerk cre8 oldenburg sowohl Einzelhändler als auch Unternehmer der Kreativ-Wirtschaft herzlich einladen: am Mittwoch, 10. Juni, 19 bis 21.30 Uhr, in die umBAUbar, Stau 25. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen per E-Mail werden bis zum 8. Juni an info@cre8oldenburg.de entgegen genommen.

Im Rahmen der Veranstaltung zeigen Kreativ-Unternehmen – dazu gehören die Bereiche Werbung, Design, Software, Text, Fotografie, Film, Musik, Kunst, Architektur, Theater – in kurzen Vorträgen, wie ein kreativer Transfer in den Einzelhandel gelingen kann und welche Chancen sich daraus ergeben. Gemeinsam mit Vertretern des Einzelhandels werden gelungene Beispiele vorgestellt, die bereits für diese Branche entwickelt wurden und mit denen auf die heutigen Herausforderungen des Einzelhandels reagiert werden kann.

Ein zentrales Thema für die Zukunft des Einzelhandels ist die Nutzung des Internets. Internet-Stratege Thorsten Brendel sieht große Chancen für den Einzelhandel im E-Commerce und zeigt Wege auf von der Präsentation der Waren im Internet bis hin zum Online-Verkauf. Männermode Bruns ist in diese Verkaufsstrategie bereits eingestiegen und hat einen Online-Shop für Übergrößen eröffnet. Eva Müller-Meinhard wird von ihren Erfahrungen berichten. Die Außendarstellung des Einzelhändlers ist seine Visitenkarte und entsprechend bedeutend. Stefan Dieker vom Brillenladen Die Diekers stellt dazu seine kreative Strategie vor. Er wird unterstützt von der Schaufenstergestalterin Friederike Fröhle. Wie attraktive Lichtgestaltung aussehen kann und wie sie auf das Wohlbefinden der Kunden und die Atmosphäre wirkt, weiß der Lichtplaner Torsten Wedler.

Gemeinsame Marketingmaßnahmen von Einzelhändlern können große Wirkung erzielen. Der Grafik-Designer Matthias Glanz und Gründungsmitglied von „Oldenburgs Gute Adressen“ setzt gestalterische Impulse in diesem Netzwerk um und stellt Werkzeuge für ein Cross-Marketing der Mitglieder vor. Auch die Oldenburger Werbegemeinschaften setzen auf gemeinsame Aktivitäten, für die der 1. Vorsitzende des Dachverbands Hans-Georg Hess gute Beispiele bringt.

Die vorgestellten Strategien und Ideen werden im Dialog zwischen Branchenvertretern und Kreativen diskutiert, moderiert von Thiemo Eddiks und Norbert Egdorf. Nach dem offiziellen Teil bleibt Zeit zum Netzwerken, um direkte Kontakte zu knüpfen.

Das Netzwerk Kreativwirtschaft cre8 oldenburg mit seinen 300 Mitgliedern bildet seit 2011 ein äußerst dynamisches Forum. Die neue Veranstaltungsreihe cre8_dialog hat das Ziel, die Zusammenarbeit von Oldenburger Kreativen und der weiteren Wirtschaft zu verstärken. In jeder Veranstaltung wird eine spezifische Branche angesprochen. Beim nächsten cre8_dialog am 9. September steht die Immobilienwirtschaft im Fokus. cre8_dialog wird von der städtischen Wirtschaftsförderung initiiert, gefördert und vom Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft unterstützt. Ansprechpartnerin bei der Wirtschaftsförderung für cre8 oldenburg ist Ina Lehnert-Jenisch, erreichbar unter 0441 235-2105 oder per E-Mail an ina.lehnert-jenisch@stadt-oldenburg.de. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.cre8oldenburg.de/wecre8/themaopenspace.