28.09.2016

Krimi-Unterhaltung im Viererpack: Lesungen in den Stadtteilbibliotheken

Oldenburg. Der Oktober wird kriminell: Gleich vier Autoren aus Oldenburg und umzu stellen in den Stadtteilbibliotheken zwischen dem 18. und 27. Oktober ihre aktuellen Krimis vor. Den Auftakt macht die Oldenburgerin Helga Glaesener am Dienstag, 18. Oktober, in der Stadtteilbibliothek Ofenerdiek, Lagerstraße 39, mit ihrem unter dem Pseudonym Klara Holm veröffentlichten Rügen-Krimi „Krähennest“. Dazu gibt es Musik von den „Plums’n‘Dogs“.

Schon am Mittwoch, 19. Oktober, geht es weiter mit Axel Berger in der Stadtteilbibliothek Flötenteich, Hochheider Weg 169, der mit „Der Eindringling“ den dritten Fall seines Oldenburger Ermittler-Teams vorstellt. Die nächste Lesung findet am Montag, 24. Oktober, in der Stadtteilbibliothek Kreyenbrück, Ewigkeit 20, statt: Manfred Brüning liest aus „Tödliche Mauern“, wo Kommissar Konnert in seinem dritten Fall  in der JVA Oldenburg ermittelt. Die vierte Lesung gibt es am Donnerstag, 27. Oktober: Regine Kölpin präsentiert in der Stadtteilbibliothek Eversten, Brandsweg 50, ihren Krimi „Straßenschatten“, in dem eine obdachlose Frau in Oldenburg scheinbar spurlos verschwindet.

Alle Lesungen beginnen um 19.30 Uhr, der Eintritt beträgt 4 Euro pro Person an der Abendkasse. Anmeldungen nehmen die entsprechenden Bibliotheken entgegen; die Telefonnummern der Stadtteilbibliotheken und weitere Informationen zu den Autorinnen und Autoren und ihren Büchern gibt es im Internet unter www.stadtbibliothek-oldenburg.de.