26.11.2015

Kunst mit Pflanzenfarben

Oldenburg. Das Berliner KinderKünsteZentrum, die Oldenburger Kunstschule und das Kulturbüro der Stadt Oldenburg laden Schulen, Kindertagesstätten, Familien sowie alle Interessierten zu einer besonderen Entdeckungsreise ein: „Färbergärten! Kunst mit Pflanzenfarben“ heißt die Mitmach-Ausstellung. Sie ist erstmals außerhalb Berlins zu sehen und vom 2. Dezember 2015 bis zum 12. Februar 2016 in der Oldenburger Kunstschule, Weskampstraße 7, zu Gast.

Auf Initiative des Berliner KinderKünsteZentrums haben Berliner Künstlerinnen mehrere Monate mit Kita-Kindern auf verschiedenste Weise künstlerisch mit Pflanzenfarben gearbeitet. Inspiriert wurden sie dabei von der weltweiten Initiative „sevengardens“ des Essener Künstlers Peter Reichenbach. Basis der Arbeit von „sevengardens“ sind Färbergärten. Die Gewinnung von Naturfarben aus Färberpflanzen ist Ausgangspunkt für ein niedrigschwelliges Partizipationsmodell. Das Experimentierfeld Färbergärten verbindet kulturelle Bildung mit Nachhaltigkeit, Kunst mit naturwissenschaftlichen Experimenten und alten Handwerkstechniken.

Die Ergebnisse sind nun in der Mitmach-Ausstellung „Färbergärten!“ zu sehen. Der Eintritt zur Ausstellung ist frei. Kindertagesstätten und Grundschulen können darüber hinaus Mitmach-Workshops buchen. „Wir freuen uns sehr, dass wir die Färbergärten nach Oldenburg holen konnten“, sagt Sophie Arenhövel, Projektleitung Kulturelle Bildung im Kulturbüro der Stadt Oldenburg. „Viele Kitas haben bereits Mitmach-Workshops in der Ausstellung gebucht. Das Thema Färbergärten scheint in der ‚Stadt der Gärten’ auf große Resonanz zu stoßen.“

Am Mittwoch, 2. Dezember, 17.30 Uhr, wird die Ausstellung durch Kulturamtsleiterin Christiane Cordes eröffnet.

Öffnungszeiten der Ausstellung:
- montags bis mittwochs sowie freitags von 9 bis 15 Uhr
- donnerstags von 9 bis 18 Uhr
- dienstags bis donnerstags von 10 bis 11.30 Uhr Mitmach-Workshops für Kitas und Grundschulen
- samstags und sonntags sowie an Feiertagen geschlossen
Workshop-Anmeldungen nimmt die Oldenburger Kunstschule unter Telefon 0441 87396 oder per E-Mail an info@oldenburger-kunstschule.de entgegen. Weitere Informationen gibt es auch im Internet unter www.oldenburg.de/kulturelle-bildung.