30.10.2019

Mit Herz, Hirn und Humor für Mädchenfußball-Projekt

Oldenburg. „Sisters of Comedy – Nachgelacht!“ lautet der Titel einer bundesweiten Comedy-Show fernab von Witzen über Frustshopping und Bindegewebe. In mehr als 40 Städten stehen knapp 260 Komikerinnen am Dienstag, 12. November, zeitgleich auf der Bühne, um einen Angriff auf Herz, Hirn und Humorzentrum zu starten – und das für einen guten Zweck. In Oldenburg haben die Showpatinnen Annie Heger und Vanessa Maurischat in Kooperation mit dem städtischen Gleichstellungsbüro die Programmgestaltung übernommen und ihre Lieblingskolleginnen Fee Badenius, Laura Liebeskind, Sweet Sugar Swing sowie Maladée in die Kulturetage eingeladen. Die Show beginnt um 20 Uhr. Karten gibt es online unter www.kulturetage.de. Weitere Infos sind unter Telefon 0441 92480-0 erhältlich.

Ein großer Teil der Einnahmen geht in diesem Jahr an das Projekt „Kicking Girls“, das in Oldenburg geboren wurde und mittlerweile bundesweit am Start ist. Das Mädchenfußball-Projekt hilft, Mädchen aus sozial schwachen Familien und aus Familien mit Migrationshintergrund stark zu machen und ihre gesellschaftliche Teilhabe zu fördern. Die Spende der Comediennes in Oldenburg soll für das kommende dreitägige Feriencamp in der Osterzeit verwendet werden. So kann beispielsweise die Teilnahmegebühr für finanziell benachteiligte Mädchen übernommen werden. 2019 hatten 30 Mädchen am Camp teilgenommen. Durch die Spende soll diesmal 20 weiteren Mädchen eine Teilnahme ermöglicht werden, so die Hoffnung der Initiatorinnen.

Mehr Informationen gibt es unter www.sisters-of-comedy-nachgelacht.de und www.kicking-girls.info.