29.05.2020

Museum in Zeiten von Corona: Weitere Lockerungen

Oldenburg. Nachdem die Oldenburger Museen seit fast einem Monat wieder geöffnet haben, normalisiert sich das Museumserlebnis ab Juni noch ein wenig mehr: So sind im Horst-Janssen-Museum, Stadtmuseum Oldenburg und Edith-Russ-Haus ab 1. Juni wieder eingeschränkt Veranstaltungen und Workshops möglich – sowohl im Freien als auch in den Räumlichkeiten der Bildung und Vermittlung.

Entsprechende Hygiene- und Schutzkonzepte sind in den vergangenen Wochen erarbeitet worden und umfassen unter anderem Folgendes:
•    Bei der Teilnahme an Workshops und gebuchten Führungen in den Ausstellungen ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes empfohlen.
•    Bei Stadtführungen und Exkursionen zu Fuß oder per Rad ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes Pflicht.
•    Der Mindestabstand von 1,50 Meter zwischen den Teilnehmenden ist einzuhalten.
•    Der Name und die Kontaktdaten der Teilnehmenden werden aufgenommen und für drei Wochen gespeichert, um Infektionsketten gegebenenfalls nachvollziehen zu können. Diese werden nach Ablauf der drei Wochen gelöscht.
•    Teilnehmende müssen sich verbindlich anmelden, entweder per E-Mail an museumsvermittlung@stadt-oldenburg.de oder telefonisch unter 0441 235-3403.

Unter diesen Bedingungen sind ab sofort wieder ganz verschiedene Veranstaltungsformate im Angebot: So lädt das Stadtmuseum wieder zu den beliebten Exkursionen ein. Eine geführte Radtour gibt es am 5. Juni nach Osternburg. Die Teilnehmerzahl ist auf acht Personen begrenzt. Auch ein neuer Durchgang des Workshops „Urban Sketching“ mit Till Lenecke wird am 4. Juli angeboten. Im Horst-Janssen-Museum wird der Aktkurs ab 9. Juni fortgesetzt und auch der Workshop zum Handlettering für Fortgeschrittene am 13. Juni findet statt. Informationen zu allen Veranstaltungen und Workshops sind auf den Internetseiten der einzelnen Museen zu finden.

Noch nicht wieder möglich sind öffentliche Führungen durch die Ausstellungen. Private Führungen können gebucht werden, sofern die Teilnehmenden aus maximal zwei Haushalten kommen und, abhängig von den Räumlichkeiten, nicht mehr als sechs Personen sind. Das Café Farbwechsel ist ab 1. Juni wieder geschlossen.