27.07.2017

Neugestaltung des Klingenbergplatzes wird vorbereitet

Oldenburg. Am Montag, 31. Juli, beginnen Straßenbauarbeiten in der Klingenbergstraße im Abschnitt zwischen der Cloppenburger Straße und der Einmündung der Straße An den Voßbergen. In diesem Abschnitt werden in den kommenden drei Monaten die nördlichen Nebenanlagen der Klingenbergstraße erneuert.

Diese Maßnahme stellt den Beginn einer umfassenden Neugestaltung des Klingenbergplatzes einschließlich der angrenzenden Klingenbergstraße dar. 2015 hatte die Stadt Oldenburg einen Planungswettbewerb ausgelobt, den das Landschaftsarchitekturbüro Killian und Frenz gewonnen hatte. Im Auftrag der Stadt Oldenburg hat dies Büro aus dem prämierten Wettbewerbsbeitrag einen Entwurf erarbeitet, der den Klingenbergplatz dauerhaft attraktiver und so für alle Bewohnerinnen und Bewohner des Stadtteils zu einer neuen Mitte aufwerten soll.

Die eigentlichen Sanierungsarbeiten auf dem Klingenbergplatz werden erst Anfang des kommenden Jahres beginnen. Für den Ausbau des Klingenbergplatzes läuft zurzeit noch die Planungsphase unter Beteiligung des Beirates des Sanierungsgebietes Kreyenbrück-Nord und der Werbegemeinschaft, da die vorgesehene Sanierung des Klingenbergplatzes einschließlich der Klingenbergstraße in diesem Bereich eine Maßnahme des Sanierungsgebietes Kreyenbrück-Nord ist.

Die jetzt beginnenden Arbeiten umfassen die Erneuerung der nördlichen Nebenanlagen der Klingenbergstraße. Vorgesehen ist ein Ausbaustandard auf Innenstadtniveau. Neben einer Erneuerung der Hochbord- und Rinnenanlage werden die Funktionsflächen Gehweg, Radweg und Schutzstreifen farbgleich mit einem grau-/rötlichen großformatigen Betonsteinpflaster hergestellt. Die Funktionsflächen werden mit einem zweireihigen Granitkleinpflasterstreifen abgegrenzt.

Zur Durchführung dieser Arbeiten ist die Sperrung der nördlichen Nebenanlagen und einer Fahrspur der Klingenbergstraße im Ausbaubereich erforderlich. Der Kfz- Richtungsverkehr auf der Klingenbergstraße zur Cloppenburger Straße wird während der Bauzeit über die vorhandene Linksabbiegespur geleitet. Es wird um Verständnis für die dadurch entstehenden Erschwernisse bezüglich der eingeschränkten Verkehrsabwicklung gebeten.