30.04.2019

Patinnen und Paten für Jugendliche gesucht

Oldenburg. Um Jugendlichen den Einstieg ins Berufsleben zu erleichtern, bildet die Fachstelle Bürgerschaftliches Engagement/Agentur :ehrensache zum zwölften Mal engagierte Patinnen und Paten aus. Sie sollen Jugendliche in ihrer persönlichen und beruflichen Entwicklung unterstützen und ihnen bei der Berufsfindung helfen. „Die Ehrenamtlichen begleiten Jugendliche für ein Jahr mit nur wenigen Stunden monatlich“, erklärt Monika Engelmann-Bölts, Leiterin der Fachstelle Bürgerschaftliches Engagement. Dabei setzen die Job- und Entwicklungspaten ihre fachlichen wie sozialen Fähigkeiten ein. „Ich bin Job- und Entwicklungspatin, weil es mir ein Anliegen ist, jungen Menschen bei der Berufsfindung Hilfestellung anzubieten. Die Berufswelt wird doch immer komplexer, und es ist schwer für junge Menschen, sich zurechtzufinden“, sagt die Patin Birgit Popien.

Seit Beginn des Projekts im Jahr 2006 haben bislang über 470 Patinnen und Paten mehr als 680 Schülerinnen und Schüler aus Oldenburger Schulen begleitet oder begleiten sie noch. Die Fachstelle unterstützt dabei mit einführenden Grundlagenseminaren sowie Schulungen, regelmäßigen Erfahrungsaustauschen und Coachings. Das Projekt richtet sich vorwiegend an Berufstätige. Der zwölfte Durchgang startet im Juni 2019.


Nähere Informationen gibt es im Internet unter www.oldenburg.de/ehrensache. Interessierte können sich auch an Monika Engelmann-Bölts von der Fachstelle Bürgerschaftliches Engagement per E-Mail an monika.engelmann-boelts@stadt-oldenburg.de oder telefonisch unter 0441 235-2311 wenden.