03.01.2019

Podiumsdiskussion am 10. Januar: Alles erreicht?!

Noch bis zum 13. Januar läuft die aktuelle Sonderausstellung „Anerkennung!“ im Stadtmuseum. Ausgehend von ihrem Fokus auf gesellschaftliche Kämpfe um Teilhabe gibt es am Donnerstag, 10. Januar, um 19 Uhr eine Podiumsdiskussion unter dem Motto „Alles erreicht? Inklusion nach Flüchtlingsstrom, Homoehe und UN-Behindertenrechtskonvention“. Es diskutieren Sozialdezernentin Dagmar Sachse, Gerlinde Röben (Vorstand pro:connect), Martin Podszus (Na Und e.V.) und Martin Wegener (Geschäftsführer der Selam Lebenshilfe gGmbH).

Obwohl sich in Bezug auf Inklusion und Teilhabe in den vergangenen Jahren viel bewegt hat, ist die aktuelle Ausstellung ein Anlass, zu diskutieren, welche (neuen) Herausforderungen zu bewältigen sind. Die Veranstaltung wird moderiert von Susanne Jungkunz, tätig im Bereich Demografie und Inklusion bei der Stadt Oldenburg. Der Eintritt ist frei.