28.09.2016

„Sehen, was war ist“: Trickfilmworkshop für Jugendliche

Das Edith-Russ-Haus für Medienkunst bietet am Donnerstag,  6. Oktober, und Freitag, 7. Oktober, einen zweitätigen Trickfilmworkshop für Jugendliche an. Anhand der aktuellen Ausstellung im Edith-Russ-Haus für Medienkunst „On Building Nations“ setzen die Teilnehmenden sich mit dem (Un-)Wahrheitsgehalt von Medienbildern auseinander. Diese zeigen keine objektiven Wahrheiten, sondern halten fest, geben wieder, schneiden aus, grenzen ein oder lassen weg – so bilden Film und Foto die Wirklichkeit nicht nur ab, sondern kreieren sie mit. Die Teilnehmenden können in dem Workshop mithilfe der Stop-Motion-Trickfilmtechnik selbst Bilder (um-)deuten und eigene Wirklichkeiten entwickeln.

Der Workshop kostet 5 bis 10 Euro nach eigener Einschätzung und dauert jeweils von 10 bis 15 Uhr. Anmeldungen nimmt Jan Blum, Museumsvermittlung, bis Dienstag, 4. Oktober, entgegen unter Telefon 0441 235-3275 oder per E-Mail an museumsvermittlung@stadt-oldenburg.de.