14.03.2016

Seltene Holz- und Kupferstiche erleben

Am Sonntag, 20. März, führt Geraldine Dudek um 16 Uhr durch die Ausstellung „Mythos Aeneis – Vergil-Illustrationen aus der Sammlung Ulrich Wilke“. Das Stadtmuseum Oldenburg präsentiert hier wertvolle Holz- und Kupferstiche, die in ihrer Geschlossenheit weltweit äußerst selten sind. Zu verdanken hat das Museum die Leihgaben dem Arzt und Kunstsammler Dr. Ulrich Wilke aus Hude, der in gut zwei Jahrzehnten Aeneis-Illustrationen aus dem 16. und 17. Jahrhundert zusammengetragen hat. Die Illustrationen erzählen den Gründungsmythos Roms nach Vergil.

Die Teilnahme an der Führung kostet 3 Euro plus Eintritt.