28.07.2020

Sommerferien in den Oldenburger Museen

Oldenburg. Die Oldenburger Museen öffnen in den Sommerferien die Türen für alle, die in diesem Jahr zu Hause bleiben. Denn auch hier kann man kreativ werden und etwas Neues erleben. In dem vielseitigen Ferienprogramm der städtischen Museen sind sogar noch einige Plätze frei:

•    Am 3. August gibt es für Kinder zwischen 11 und 14 Jahren das „Daumenkino“ im Edith-Russ-Haus. Gemeinsam wird die aktuelle Ausstellung erkundet, in der sich die Künstlerin Taus Makhacheva als Superheldin zeigt. Danach erwacht der eigene Superheld oder die eigene Superheldin in einem Daumenkino zum Leben. Anmeldung bei Jan Blum per Telefon unter 0441 235-3557 oder per E-Mail an museumsvermittlung@stadt-oldenburg.de. Die Teilnahme kostet 10 Euro.

•    Am 19. und 20. August lädt das Horst-Janssen-Museum junge Architekten ein. Ein kleiner Ausflug durch die Welt von Horst Janssens Architekturzeichnungen bietet erste Inspiration für eigene Zeichnungen. Wer zwischen sieben und zehn Jahren alt ist, kann bei „Wie eine Stadt entsteht“ mitmachen. Anmeldung bei Sandrine Teuber per Telefon unter 0441 235-2887 oder per E-Mail an museumsvermittlung@stadt-oldenburg.de. Die Teilnahme kostet 10 Euro.

•    Mit einfachen Zeichnungen die eigenen Gedanken auf das Papier bringen? Genau das schafft der Künstler Dan Perjovschi. Mit seinen simplen Zeichnungen reagiert er auf aktuelle politische Ereignisse und kommentiert diese auf humorvolle Weise. Am 22. August können Kinder zwischen 10 und 14 Jahren lernen, wie das geht. Anmeldung bei Sandrine Teuber per Telefon unter 0441 235-2887 oder per E-Mail an museumsvermittlung@stadt-oldenburg.de. Die Teilnahme kostet 5 Euro.