22.10.2020

Steigende Infektionszahlen: Stadt verschärft Kontrollen

Oldenburg. Die Stadtverwaltung sieht die derzeit wieder steigenden Corona-Infektionszahlen gerade im Umland, aber auch in der Stadt mit Sorge. „Noch ist die Lage in Oldenburg zwar weitgehend stabil, dies kann sich jedoch schnell ändern“, sagt Oberbürgermeister Jürgen Krogmann. Er appelliert deshalb eindringlich an die Bevölkerung, die Corona-Regeln zu beachten.

Als einen ersten Schritt wird die Stadt die Kontrollen im Zusammenhang mit den Corona-Vorschriften verschärfen. „Dies wird bereits am Wochenende in den gastronomischen Betrieben zu spüren sein“, sagt Sozialdezernentin Dagmar Sachse. Die Stadt tauscht sich dabei eng mit der Polizeiinspektion Oldenburg/Ammerland aus.

Als wichtigste Schutzmaßnahmen gelten weiterhin:

•    Abstand halten, persönliche Kontakte auf das Notwendige beschränken;
•    Mund-Nasen-Bedeckung tragen, wenn kein Abstand von 1,5 Metern möglich ist sowie generell beim Einkaufen, in Bussen und Bahnen sowie in fast allen geschlossenen Räumen, die öffentlich zugänglich sind;
•    regelmäßig Hände waschen und nicht in die Hand husten oder niesen;
•    große Gruppen und Veranstaltungen, in denen das Abstandhalten schwer ist, meiden;
regelmäßiges Lüften von Räumen.