29.11.2018

Südafrika bereichert internationale Bücherecke in der Stadtbibliothek

Oldenburg. Am Donnerstag, 29. November, hat Oberbürgermeister Jürgen Krogmann die internationale Bücherecke „Oldenburgs kommunale Partnerschaften“ in der Stadtbibliothek im Kulturzentrum PFL eröffnet. Hier finden Bürgerinnen und Bürger ab sofort Bücher aus und über die verschiedenen Partnerkommunen von Oldenburg. „So lassen sich unsere städtischen Partnerschaften Seite für Seite entdecken. Man bekommt einen sehr guten Eindruck von der Vielfalt unserer Städtepartnerschaften“, sagte Krogmann.

Den Anstoß, grenzüberschreitende Lektüre mit Informationen über die Partnerkommunen zu sammeln, hatte der Oberbürgermeister selber gegeben. Beim internationalen Partnerschaftstreffen „UN!TE“, das vom 30. Mai bis 3. Juni 2018 erstmalig in Oldenburg ausgerichtet wurde, bat Krogmann die Teilnehmenden aus den Partnerkommunen anstelle von Gastgeschenken um Bücher – mit Erfolg.

Anlass zur Eröffnung der internationalen Bücherecke ist nun der Besuch einer südafrikanischen Delegation, die bis zum 1. Dezember in Oldenburg weilt, und die damit verbundene Übergabe von Büchern aus Oldenburgs Partnerkommune Buffalo City Metro.

Insgesamt stehen mehr als 30 Bücher aus den zehn Partnerkommunen, die sich auf neun Länder verteilen, zum Stöbern bereit. Zu finden sind sie im Obergeschoss der Stadtbibliothek im PFL (Peterstraße 3) in der Abteilung Geographie/Reiseführer. Aufgrund des kleinen Bestandes wird es nicht möglich sein, die Bücher auszuleihen. In der Nähe laden aber Sessel dazu ein, sich mit der Lektüre niederzulassen.

Bücher aus Oldenburgs südafrikanischer Partnerkommune Buffalo City Metro übergab Samkelo Ngwenya an Oberbürgermeister Jürgen Krogmann und Heike Janssen, Fachdienstleiterin Bibliotheken. Foto: Stadt Oldenburg
Bücher aus Oldenburgs südafrikanischer Partnerkommune Buffalo City Metro übergab Samkelo Ngwenya an Oberbürgermeister Jürgen Krogmann und Heike Janssen, Fachdienstleiterin Bibliotheken. Foto: Stadt Oldenburg