31.07.2019

Wirtschaftsförderung bietet Plätze bei „Promotiedagen“ in Groningen

Oldenburg. Oldenburger Unternehmen und Institutionen können sich noch bis Freitag, 13. September, bei der Wirtschaftsförderung der Stadt Oldenburg für die „Promotiedagen“ anmelden. Die Netzwerkmesse findet am 5. und 6. November in Groningen statt. Sie ist eines der größten Unternehmertreffen der Region und zieht jährlich etwa 25.000 bis 30.000 Besucherinnen und Besucher an. Die „Promotiedagen“ sind eine anerkannte branchenoffene Netzwerkmesse, die Effizienz und Qualität vereint. Die Atmosphäre auf der Messe ist mit „niederländisch locker“ zu beschreiben. In diesem Umfeld können Unternehmen leicht ins Gespräch zu kommen und neue Geschäftskontakte knüpfen. Messen wie die „Promotiedagen“ bieten somit eine direkte Kommunikations-Plattform, auf der sich bestehende Verbindungen pflegen, neue knüpfen lassen und Produkte oder Dienstleistungen im direkten Kontakt präsentiert werden können. Auch das interne Netzwerk zwischen den Unternehmen und Institutionen auf der Messe wird von den teilnehmenden Ausstellerinnen und Ausstellern aus genau diesem Grund sehr geschätzt.

In diesem Jahr kooperiert die Wirtschaftsförderung erstmals mit der IHK Ostfriesland und Papenburg sowie der Ems Dollart Region (EDR).  Auf den „Promotiedagen“ finden sich Oldenburger Unternehmen und die Kooperationspartner auf einem gemeinsamen „Plein“ – einem Aktionsplatz  – zusammen. Auch Unternehmen und Institutionen der genannten Regionen sind mit von der Partie. Auf der Messe können sie sich in unmittelbarer Nähe zum Stand der Oldenburger Partnerstadt Groningen präsentieren. Durch den gemeinsamen „Plein“ bietet sich den Unternehmen eine größere Plattform. Auf dem Aktionsplatz findet außerdem ein gemeinsames Rahmenprogramm mit Veranstaltungen, Empfängen und Aktionen statt. Darüber hinaus bieten das Netzwerk Enterprise Europe Network (EEN) sowie die Kamer van Koophandel (niederländische Industrie- und Handelskammer) ihre Unterstützung bei der Kontaktanbahnung auf der Messe an.

Kleine und mittlere Unternehmen können eine Einzelstandförderung für ausländische Messen von bis zu 2.000 Euro durch die NBank erhalten. Mit der Fördersumme werden die wichtigsten Ausgaben gedeckt, so dass auch kleinere Unternehmen Messeluft schnuppern können.

Die Anmeldung für den gemeinsamen „Plein“ auf den „Promotiedagen“ ist bis Freitag, 13. September, möglich. Interessierte Unternehmen und Institutionen erhalten weitere Informationen und können sich anmelden bei Britta Kern, Wirtschaftsförderung Stadt Oldenburg, unter Telefon 0441 235-3776 oder per E-Mail an britta.kern@stadt-oldenburg.de.

Technology crafted in Oldenburg: Bei der „Promotiedagen“ stellen Oldenburger Unternehmen ihre Dienstleistungen und Produkte vor. Foto: Daniel Penschuck
Technology crafted in Oldenburg: Bei der „Promotiedagen“ stellen Oldenburger Unternehmen ihre Dienstleistungen und Produkte vor. Foto: Daniel Penschuck