16.04.2021

Wünsche für das neue Stadtmuseum

Oldenburg. Während hinter den Kulissen Objekte und Kunstwerke eingepackt und abtransportiert werden, wird das Stadtmuseum Oldenburg ab Mai „in der Stadt, statt im Museum“ sein. Dieser Schritt stellt den Aufbruch auf einem Weg dar, an dessen Ende ein erneuertes Museum stehen wird.

„Bevor wir diesen Schritt tun, möchten wir die Oldenburgerinnen und Oldenburger einladen, uns vor Ort ihre Wünsche mit auf den Weg zu geben. Was für ein Ort soll es werden? Was soll dort passieren?“, erläutert Sandrine Teuber, Mitarbeiterin des Teams Bildung und Vermittlung.

Auf dem Vorplatz des Stadtmuseums wird es vom 16. April bis zum 30. April 2021 die Möglichkeit geben, mit den eigenen Vorstellungen und Wünschen die dort umrissenen Konturen des neuen Museumsgebäudes zu füllen und so sichtbar werden zu lassen. Hierfür können Schablonen mit Symbolen verwendet werden. „Damit die Passantinnen und Passanten auch wissen, was sich hinter den Symbolen verbirgt, haben wir eine Legende auf einem der Fenster angebracht“, ergänzt Melanie Robinet, die ebenfalls im Team Bildung und Vermittlung arbeitet. „Wir sind alle gespannt auf die kommende Zeit, freuen uns auf die Wünsche der Oldenburgerinnen und Oldenburger und nehmen diese gerne mit auf unseren Weg.“

Analog ist eine Teilnahme über die Fahrradanhänger möglich, die im Stadtgebiet verteilt worden sind und die ausgefüllt im Museum während der Öffnungszeiten abgegeben werden können. Aber man kann auch digital unter services.oldenburg.de/index.php teilnehmen.