40.000 Euro

Zweite Förderrunde für innovative Kulturprojekte

Eine straßenverkehrstaugliche Installation, ein intimes filmisches Stadtportrait, musikalisch vertonte Gemälde – die erste Förderrunde für innovative Kulturprojekte hat das große kreative Potenzial unserer Stadt offengelegt. Im städtischen Kulturbüro und im Kulturausschuss ist man sicher: Dieser Schatz muss gehoben werden! Deshalb stehen in diesem Jahr wiederum 40.000 Euro zur Verfügung, um neue, ungewohnte und überraschende Akzente im Kultursektor zu setzen. Die Ausschreibung richtet sich bevorzugt – aber nicht ausschließlich – an junge Kulturschaffende und Kreative zwischen 18 und 35 Jahren.

Echte Neuheiten für Kulturszene gesucht
„Mit diesem Format bietet die Verwaltung einen unkomplizierten Förderzugang für junge Menschen an. Das Probieren und Experimentieren steht im Mittelpunkt, wir wünschen uns echte Neuheiten für die Kulturszene“, erklärt Christiane Cordes, Leiterin des Amtes für Kultur und Sport, den Ansatz.

Im Gegensatz zur Premiere gibt es bei dieser Neuauflage keine thematischen Vorgaben. „Dieses Mal geben idealerweise die Projekte selbst die Antwort auf die Frage, wie man junge Menschen für Kultur begeistern kann“, hofft Christiane Cordes.

Bewerbungsschluss am 31. Juli 2019
Knapp zwei Monate sind nun Zeit, um Ideen zu sammeln und Pläne zu schmieden. Bis Mittwoch, 31. Juli 2019, sollen die Konzepte samt grobem Finanzierungsplan im städtischen Kulturbüro (Peterstraße 23 oder Postfach, 26105 Oldenburg) vorliegen. Im Anschluss werden sie dem Kulturausschuss zur Entscheidung vorgelegt.