Abfallwirtschaftsbetrieb nimmt Laub an

Der Herbst naht, die Blätter fallen. Dieses Schauspiel hat eine buchstäbliche Kehrseite, wenn die Entsorgung des Laubs eine Menge Arbeit bereitet. Der Abfallwirtschaftsbetrieb (AWB) bietet den Bürgerinnen und Bürgern zur Unterstützung daher wieder einen kostenlosen Service an: Oldenburgerinnen und Oldenburger können Laub bis zu einer Anlieferungsmenge von maximal zwei Kubikmetern unentgeltlich an den Wertstoffannahmestellen Neuenwege (Barkenweg 6) und Langenweg (Felix-Wankel-Straße 7) abgeben.

Dieser Service gilt bis zum 30. Dezember 2019. „Die zeitlich begrenzte kostenlose Entsorgung an den Wertstoffannahmestellen betrifft aber ausschließlich Laub. Die Anlieferung größerer Mengen und anderer Gartenabfälle ist gebührenpflichtig“, informiert Volker Schneider-Kühn, Betriebsleiter des AWBs. Es wird daher dringend geraten, bei der Anlieferung das Laub von anderen Gartenabfällen getrennt bereitzuhalten.

Aufstellung von Laubkörben
Darüber hinaus beginnt der AWB Mitte Oktober wieder damit, rund 1.000 Laubkörbe im Stadtgebiet aufzustellen. Die Laubkörbe stehen den Bürgerinnen und Bürgern für die Befüllung und Entsorgung ausschließlich von Straßenlaub zur Verfügung. Das System der Laubkörbe wurde vor vielen Jahren eingeführt, um den Oldenburgerinnen und Oldenburgern die Arbeit zu erleichtern, das Laub von Bäumen im öffentlichen Straßenraum zu entsorgen. „Das Hinzustellen von Laubsäcken ist, wie in den vergangenen Jahren auch, nicht gestattet“, betont Schneider-Kühn. Das Entleeren und die Mitnahme von Säcken würde die Arbeit der Müllwerker erheblich erschweren und außerdem dazu führen, dass die Tourenplanung, alle Körbe mindestens einmal wöchentlich zu leeren, nicht eingehalten werden kann. „Wir bitten dafür um Verständnis“, appelliert Schneider-Kühn.

Im Abfuhrkalender oder hier finden Sie weitere Informationen zur Laubentsorgung und zu den Öffnungszeiten der Annahmestellen »