Land veröffentlicht neue Verordnung

Corona-Maßnahmen bei kritischen Inzidenzzahlen

Die neue Fassung der niedersächsischen Corona-Verordnung gilt seit Freitag, 23. Oktober 2020. Sie sieht bei kritischen Inzidenzzahlen eine Verschärfung der Maskenpflicht im öffentlichen Raum sowie eine Sperrstunde vor. Die Verordnung gilt bis einschließlich 15. November 2020.

Die aktuelle Fassung der niedersächsischen Corona-Verordnung vom 23. Oktober 2020 » (PDF, 185 KB)

Und auf den Seiten des Landes finden Sie die aktuelle Inzidenz-Ampel für Niedersachsen », an der sich die neue Verordnung bezüglich weiterer Maßnahmen orientiert. Dort ist auch in einem Bild anschaulich erklärt, welche Maßnahmen ab 35 und ab 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner in einer Woche gelten.

Grundsätze gelten weiterhin

Unverändert gelten aber auch weiterhin die Grundsätze, Kontakte zu Personen außerhalb des eigenen Hausstandes auf ein absolut nötiges Minimum zu reduzieren, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen sowie das Abstandsgebot von 1,5 Metern einzuhalten. Ebenso gelten für fast alle zulässigen Angebote besondere Hygienevorschriften, die die Gefahr einer Infektion vermindern.