Erreichbarkeit in Zeiten von Corona

Stadt Oldenburg: Geöffnete Einrichtungen und Angebote

In der Corona-Krise wird das öffentliche Leben in Deutschland ein weiteres Mal deutlich heruntergefahren. Der zunächst bis Sonntag, 31. Januar, geltende bundesweite Shutdown betrifft auch Einrichtungen der Stadt Oldenburg. Welche Angebote eingeschränkt oder ausgesetzt werden und welche Dienstleistungen und Services in welcher Form aufrechterhalten bleiben, zeigt die nachfolgende Zusammenstellung.

Wichtiger Hinweis: Die Stadt Oldenburg richtet sich selbstverständlich nach den Hygienevorschriften und Regelungen zur Einhaltung des Abstandes, bei Bedenken können Sie jedoch gern Ihren eigenen Stift mitbringen. Außerdem muss seit Montag, 12. Oktober 2020, in alle Publikumsbereichen der Stadtverwaltung eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden »

Abfallwirtschaftsbetrieb

Die Wertstoffannahmestellen Neuenwege (Barkenweg 6) und Langenweg (Felix-Wankel-Straße 7) bleiben bis auf Weiteres geöffnet. Auch die Abfallbehandlungsanlage und das Kompostwerk am Barkenweg bleiben geöffnet. „Wir sind in der Lage, die Betriebsabläufe möglichst sicher zu gestalten. Es hat sich bereits eine Pandemie-bedingte Routine eingestellt“, sagt AWB-Betriebsleiter Volker Schneider-Kühn. Für Kundinnen und Kunden gilt an allen Standorten die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung. Auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des AWB sind mit Masken ausgestattet. Das Servicebüro des AWB an der Wehdestraße 70 schließt für den Kundenverkehr und ist bei besonderen Anliegen telefonisch unter 0441 235-4444 und per E-Mail an info(at)awb-oldenburg.de erreichbar, so dass in wichtigen Fällen eine bedarfsgerechte Lösung ermöglicht wird.

Alle Informationen über Öffnungszeiten des AWB in Zeiten der Coronakrise finden Sie auch auf den Seiten des Abfallwirtschaftsbetriebes »

Amt für Controlling und Finanzen

Das Amt für Controlling und Finanzen » in der Industriestraße 1 d hat für den Publikumsverkehr geöffnet, damit sind die Stadtkasse, Grundsteuern und Gewerbesteuern zu den gewohnten Öffnungszeiten erreichbar.

Amt für Jugend und Familie

Folgende Einrichtungen sind nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung erreichbar:

  • Bergstraße 25: 0441 235-2406
    • Elterngeldstelle
    • Unterhaltsvorschuss
    • Beistandschaften, Beurkundung
    • Wirtschaftliche Jugendhilfe
    • Elternbeitragsangelegenheiten
       
  • Bloherfelder Straße 39
    • Team Wendehafen: 0441 235-2973
    • Eingliederungshilfe Bezirk West: 0441 235-2538
    • Existenzsichernde Leistungen: 0441 235-4158

Allgemeine Sozialdienste

  • ASD Süd: 0441 235-3050
  • ASD Nord: 0441 235-3169
  • ASD Mitte/Ost: 0441 235-3190
  • ASD West: 0441 235-3180

Amt für Zuwanderung und Integration

Das Amt für Zuwanderung und Integration in der Bloherfelder Straße 39 ist nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung erreichbar. Bitte vereinbaren Sie einen Termin unter Telefon 0441 235-3581.

Amt für Teilhabe und Soziales

Das Amt für Teilhabe und Soziales » ist mit seinen Standorten am Pferdemarkt 14, Europaplatz 10, Alter Postweg 1a, Bloherfelder Straße 39 und Stau 73 für persönliche Vorsprachen geöffnet, allerdings muss vorab ein Termin vereinbart werden. Dies sollte mit den jeweiligen Sachbearbeiterinnen und Sachbearbeitern telefonisch geschehen. Die Termine gelten, sofern keine unterstützende Person erforderlich ist, nur für Einzelpersonen.

Im Gebäude Pferdemarkt findet der Zugang zu den Organisationseinheiten des Amtes über den von der Heiligengeiststraße aus zu erreichenden Innenhof statt. Wer einen Termin hat, meldet sich zur vereinbarten Zeit an der Infothek im Erdgeschoss des Neubaus an.

Amt für Verkehr und Straßenbau

Das Amt für Verkehr und Straßenbau » in der Industriestraße 1 g ist unter Einhaltung der üblichen Infektionsschutzmaßnahmen für den Publikumsverkehr geöffnet.

Amt für Wirtschaftsförderung

Das Amt für Wirtschaftsförderung » in der Industriestraße 1 c hat für den Publikumsverkehr geöffnet, damit sind die dort ansässigen Fachdienste einschließlich des Fachdienstes Liegenschaften zu den gewohnten Öffnungszeiten erreichbar. Auch der Fachdienst Projekt Fliegerhorst am Standort Alexanderstraße 461 ist wieder zu den regelmäßigen Öffnungszeiten erreichbar.

Anlaufstelle für Straßensozialarbeit

Der Tagesaufenthalt ist für den offenen Bereich geschlossen, Beratungen sind nach Terminvereinbarungen möglich. Die Grund- und Notversorgung findet weiterhin statt. Die Möglichkeit zum Duschen und zum Wäsche waschen bleibt ebenfalls bestehen. Montags, mittwochs und freitags gibt es zwischen 10 und 12 Uhr ein Frühstück-to-go.

Terminvereinbarungen unter Telefon: 0441 248197, mobil 0163 6645688 oder auch gerne per E-Mail. Es besteht auch die Möglichkeit, sich vor Ort bemerkbar zu machen.

Ausländerbüro

Ein Besuch im Ausländerbüro der Stadt Oldenburg » ist nach wie vor nur nach vorheriger Terminvereinbarung telefonisch direkt bei der zuständigen Sachbearbeitung oder unter 0441 235-4444 sowie bei bestimmten Dienstleistungen (Abholung elektronische Aufenthaltstitel und Reiseausweise, Besuchseinladungen, Termine beim Hochschulservice) sind auch online über die Seite des Ausländerbüros möglich. In Anbetracht des Infektionsgeschehens wird die Anzahl der Termine reduziert, um noch größere Abstände unter dem Publikum sicherzustellen und Begegnungen möglichst zu vermeiden.

Bürgerbüros

Ein Besuch in den Bürgerbüros ist nur nach vorheriger Online Terminvereinbarung » sowie telefonisch unter 0441 235-4444 oder unter der Behördennummer 115 möglich. Durch die Termine ist auch sichergestellt, dass die zurzeit notwendigen Hygieneregelungen, insbesondere das Abstandsgebot, eingehalten werden. „Bereits vereinbarte Termine haben Bestand. Wir bitten aber darum, zu prüfen, ob die Neuvereinbarung von Terminen unbedingt jetzt notwendig ist oder ob das Anliegen warten kann, bis der Shutdown wieder aufgehoben ist“, appelliert Michael Lorenz, Leiter des Bürger- und Ordnungsamtes.

Anträge können wenn möglich hier gerne online gestellt werden » oder schriftlich eingereicht werden.

Bearbeitung von schriftlichen Kfz-Anträgen „Bringen & Abholen“

Wir haben unser Angebot für die meisten Kfz-Verfahren auf die Bearbeitung von schriftlichen Anträgen erweitert. Hier finden Sie Informationen zum Ablauf des neuen Kfz-Service »

Fachdienst Sicherheit und Ordnung

Termine im Fachdienst Sicherheit und Ordnung können nur nach telefonischer Vereinbarung wahrgenommen werden. Nur in Notfällen ist eine Vorsprache ohne Termin möglich. Soweit möglich, sollen alle Anträge und Schreiben für gewerbliche Angelegenheiten (An-, Um- und Abmeldungen), Markt- und Bußgeldangelegenheiten schriftlich (auch per E-Mail) an den Fachdienst Sicherheit und Ordnung » gesandt werden.

Fachstelle Bürgerschaftliches Engagement

Die Fachstelle Bürgerschaftliches Engagement » mit dem inForum und der Agentur :ehrensache bleibt bis auf weiteres für Publikumsverkehr geschlossen, ist jedoch zu den Bürozeiten sowohl telefonisch, als auch per E-Mail erreichbar. Telefonische Beratungen und digitale Veranstaltungen finden weiterhin statt.

Jugendfreizeitstätten und Stadtteiltreffs sowie Einrichtungen der Gemeinwesenarbeit

Die Einrichtungen werden für den offenen Betrieb bis einschließlich Sonntag, 31. Januar 2021, geschlossen. Die Freizeitstätten », der Abenteuerspielplatz » und das Jugendkulturzentrum Cadillac » stellen ihre direkten Angebote im Haus ein.  Es finden Distanzangebote, digitale Angebote und Jugendberatungen nach Terminvereinbarung statt.

Die Stadtteiltreffs und Standorte der Gemeinwesenarbeit » schließen ebenfalls ihre Türen, bleiben aber trotzdem erreichbar. Sie stehen telefonisch und per E-Mail für die Anliegen von Bürgerinnen und Bürger zur Verfügung. Die internen und externen Beratungsangebote finden nach Terminvergabe statt.

Führerscheinstelle

Eine Vorsprache in der Führerscheinstelle ist nur mit Termin möglich. Ein Termin kann hier direkt online gebucht werden », alternativ auch telefonisch über das ServiceCenter. Bei dem Wunsch einer Akteneinsicht sowie dem Verzicht oder der Abgabe des Führerscheins, melden Sie sich bitte telefonisch direkt bei der Führerscheinstelle unter der Telefonnummer 0441 235-3700. Fahrschulen wenden sich bitte ebenfalls telefonisch direkt an die Führerscheinstelle.

Fundbüro

Das Fundbüro kann nach vorheriger Terminabsprache besucht werden. Terminwünsche nimmt das ServiceCenter (0441 235-4444 oder einfach 115) entgegen, Sie werden dann vom Fundbüro zurückgerufen. Fundsachen können auch online gemeldet werden ». Das gilt auch für alle Angelegenheiten im Zusammenhang mit dem OL-Pass.

Gesundheitsamt

Das Gesundheitsamt ist montags bis donnerstags von 8 bis 15.30 Uhr sowie freitags von 8 bis 12 Uhr geöffnet. Untersuchungen und Beratungen erfolgen nur nach vorheriger telefonischer oder schriftlicher Terminvergabe. Kinder sollen nur von einem Elternteil beziehungsweise Erziehungsberechtigten begleitet werden. Auch bei leichten Krankheitszeichen wird um kurzfristige Kontaktaufnahme vor dem Termin gebeten. Hier finden Sie Termine für die Belehrungen und gelangen zur Online Anmeldung »

inForum

Die Fachstelle Bürgerschaftliches Engagement » mit dem inForum und der Agentur :ehrensache bleibt bis auf weiteres für Publikumsverkehr geschlossen, ist jedoch zu den Bürozeiten sowohl telefonisch, als auch per E-Mail erreichbar. Telefonische Beratungen und digitale Veranstaltungen finden weiterhin statt.

Kundenzentrum Bau

Baurechtliche Anfragen können per E-Mail (kundenzentrumbau(at)stadt-oldenburg.de), per Fax (0441 235-3440) oder postalisch gestellt werden. Eine persönliche Beratung im Kundenzentrum Bau » ist aktuell ausschließlich nach vorheriger Terminvereinbarung per E-Mail oder Telefon (0441 235-3637) möglich.

Museen, PFL und Literaturhaus

Geschlossen sind das Stadtmuseum, das Horst-Janssen-Museum, das Edith-Russ-Haus und die Artothek sowie das Kulturzentrum PFL und das Literaturhaus.

Musikschule

Die Musikschule » ist geschlossen und stellt auf Distanzunterricht um.

Neubürger- und Hochschulservice

Der Hochschulservice des Ausländerbüros ist für ausländische Studierende weiterhin geöffnet. Anliegen oder Terminanfragen für die Erteilung und Verlängerung von Aufenthaltserlaubnissen können per E-Mail mitgeteilt werden unter hochschulservice(at)stadt-oldenburg.de. Nur Personen, die im Vorfeld einen Termin für eine persönliche Vorsprache mit dem Hochschulservice vereinbart haben, wird der Zutritt gewährt.

OLantis Huntebad

Das OLantis-Huntebad mit allen Angebotsbereichen » sowie die Hallenbäder in Eversten und Kreyenbrück bleiben geschlossen.

Oldenburg-Info im Lappan

Die Oldenburg-Info » im Lappan schließt in der Zeit vom 16. Dezember bis voraussichtlich zum 10. Januar. Alle Stadtführungen sind bis auf Weiteres abgesagt.

Kindertagesstätten

Die Kitas haben weiter Regelbetrieb und sind geöffnet. Die Eltern entscheiden, ob sie eine Betreuung für ihr Kind benötigen. Das Amt für Jugend und Familie der Stadt Oldenburg informiert die Erziehungsberechtigten in einem Elternbrief über die aktuelle Situation.

Schulen

Die Präsenzpflicht ist ausgesetzt. Alle, die zu Hause bleiben können, sollen auch zu Hause bleiben und dort lernen. Tests, Klassenarbeiten und Klausuren sind ab Mittwoch, 16. Dezember, abgesagt. Die Schulen bleiben aber für diejenigen geöffnet, die keine anderweitige Betreuungsmöglichkeit haben.

Senioren- und Pflegestützpunkt Niedersachsen (SPN) der Stadt Oldenburg

Der Senioren- und Pflegestützpunkt Niedersachsen (SPN) der Stadt Oldenburg » (Straßburger Straße 8) bietet nach vorheriger Terminvereinbarung wieder persönliche Beratungsgespräche an.

Sportstätten

Alle städtischen Sportanlagen (Sporthallen, Sportplätze und das Marschwegstadion) sind für den Freizeit- und Amateursportbetrieb geschlossen. Spitzen- und Profisport ist unter strengen Regeln weiterhin zulässig.

Standesamt

Im Standesamt sind Dienstleistungen nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung unter 0441 235-2544 oder 0441 235-4444 möglich. Angemeldete Trauungen finden wie vereinbart statt. Die jeweils aktuellen Rahmenbedingungen (zum Beispiel Anzahl der Personen im Trauzimmer) können im Standesamt erfragt werden.

Urkundenanforderungen können derzeit nur online erledigt werden ».

Stadtbibliothek, Kinderbibliothek, Stadteilbibliotheken

Alle Einrichtungen der Stadtbibliothek (Stadtbibliothek im PFL, Kinderbibliothek am PFL sowie die Stadtteilbibliotheken in Eversten, Flötenteich, Kreyenbrück und Ofenerdiek) sind für den regulären Publikumsverkehr geschlossen. Aktuell wird weiterhin ein Abholservice von Medien nach vorheriger Reservierung angeboten, und Medien können kontaktlos zurückgegeben werden. Bürgerinnen und Bürger der Stadt Oldenburg sowie der umliegenden Landkreise Oldenburg, Wesermarsch und Ammerland können sich darüber hinaus für einen kostenfreien Zugang zur Onleihe anmelden. Hier finden Sie weitere Informationen zur aktuellen Schließung der Stadtbibliothek »

Welcome Center

Das Welcome Center hat für Neubürgerinnen und Neubürger der Stadt Oldenburg geöffnet, die im Vorfeld einen Termin für eine persönliche Vorsprache vereinbart haben. Weitere Informationen gibt es auf den Seiten des Welcome Centers »

Wochenmärkte

Die Wochenmärkte können weiterhin stattfinden.

Weitere Hinweise

Die Stadt Oldenburg richtet sich selbstverständlich nach den Hygienevorschriften und Regelungen zur Einhaltung des Abstandes. Dazu sind in den jeweiligen Ämtern Hinweise angebracht worden. Diese sollten unbedingt beachtet werden.

Der Zugang zu den städtischen Gebäuden Pferdemarkt 14 sowie Stiller Weg 10 wird vorübergehend durch einen Ordnungsdienst koordiniert.

Viele Dienstleistungen der Stadtverwaltung sind rund um die Uhr bequem am Computer, mit dem Tablet oder Smartphone nutzbar. Eine Übersicht gibt es auf der Seite Online-Services »

Servicenummer zur Krise

Bürgertelefon informiert über Corona

Aufgrund der vielen Fragen aus der Bevölkerung zum Thema Coronavirus hat die Stadt Oldenburg ein Bürgertelefon eingerichtet, das für Auskünfte zur Verfügung steht. Das Bürgertelefon im ServiceCenter der Stadt ist wie folgt zu erreichen:

Telefon: 0441 235-4550

Gesprächszeiten sind:

  • montags bis freitags: 7 bis 18 Uhr

Hotline der Landesregierung zu Fragen rund um das Coronavirus

Die Niedersächsische Landesregierung hat für Fragen der Bürgerinnen und Bürger rund um das Coronavirus eine zentrale Hotline eingerichtet:

Telefon: 0511 120 6000

Die Hotline ist von montags bis freitags von 8 Uhr bis 18 Uhr und samstags von 10 bis 15 Uhr erreichbar.

Die vom Niedersächsischen Ministerium für Inneres und Sport für die Landesregierung geschaltete Hotline soll allgemeine, direkt verfügbare Informationen zum Coronavirus und seinen Folgen unmittelbar geben, ansonsten aber der Vermittlung zu anderen Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartnern aus verschiedenen Bereichen der Landesregierung dienen.