Was ist der Soziale Stadtplan?

Im Online-Stadtplan „Bildung und Soziales” » finden Interessierte vielfältige Angebote in Oldenburg, die sich an alle Menschen richten. Hierbei ist es egal, ob älter oder jünger, behindert oder nicht-behindert, pflegebedürftig oder nicht. Spezielle Anlaufstellen für Palliativpatienten, demenzerkrankte Menschen, Menschen mit psychischer Störung, wohnungslose Menschen oder Menschen in finanzieller Notlage sind hier ebenfalls zusammen gestellt.

Neben den Angeboten der Kindertagesbetreuung und der oldenburgischen Schullandschaft findet sich eine Übersicht der sozialen Angebote und Sozialbezirke der Ämter für Jugend und Familie sowie Teilhabe und Soziales. Fragen zur baulichen Barrierefreiheit beantwortet die Oldenburger Ansicht zur wheelmap.org ». In Vorbereitung befindet sich eine Anwendung für Neu-Oldenburger*innen. Bürger*innen, Fachöffentlichkeit und städtische Mitarbeiter können zielgerichtet suchen und somit ist eine leichtere Zugänglichkeit zu den Angeboten sichergestellt.