Veranwortung in brenzligen Situationen!

Als Brandoberinspektorin/Brandoberinspektor leitest du Einsätze bei der Bekämpfung von Bränden, bei der Rettung von Personen, Tieren und Gegenständen und organisierst die Beseitigung oder Absicherung von Gefahrenquellen. Du verantwortest die Einsatzbereitschaft der Wache und der technischen Einrichtung beziehungsweise Ausrüstung. Um das zu gewährleisten, planst du den Personaleinsatz, koordinierst den Schichtdienst der Wachabteilungen und organisierst den Einsatz der Zugführerinnen und Zugführer. Du führst Brandschauen durch und betreust besondere Veranstaltungen. Als Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter in Fachabteilungen der Feuerwehr nimmst du Aufgaben in den Bereichen Einsatz, Technische Dienste, vorbeugender Brand- und Gefahrenschutz oder Verwaltung wahr.

Das bringst du mit:

  • Bachelor oder vergleichbarer Abschluss in einem Fach der Ingenieur- oder Naturwissenschaften (zum Beispiel Bauingenieurwesen, Maschinenbau, Elektrotechnik, Architektur, Informatik, Chemie),
  • Deutsche Staatsangehörigkeit oder die eines EU-Mitgliedstaates,
  • Uneingeschränkte gesundheitliche Eignung für den feuerwehrtechnischen Dienst,
  • Höchstalter: 40. Lebensjahr bei Einstellung.

Dauer:

2 Jahre

Ausbildungsverlauf:

Du absolvierst die Ausbildung im Rahmen eines Vorbereitungsdienstes als Beamtenanwärter. Bis zum Ende des Vorbereitungsdienstes sollen das Deutsche Sportabzeichen und das Deutsche Rettungsschwimmabzeichen in Bronze erworben werden. Du erhältst in den zwei Jahren eine feuerwehrtechnische Ausbildung, eine Ausbildung im Rettungswesen sowie eine Trupp- und Gruppenführerausbildung. Zudem hospitierst du bei Fachämtern, der Polizei und anderen Landesdienststellen. Auch bei anderen Berufsfeuerwehren finden einzelne Ausbildungsabschnitte statt. Der Vorbereitungsdienst schließt mit der Laufbahnprüfung bei der Niedersächsischen Akademie für Brand- und Katastrophenschutz Celle ab.

Gehalt:

Während des Vorbereitungsdienstes erhätlst du ein Grundgehalt, das zurzeit 1.559,20 Euro brutto monatlich beträgt. Dieser Betrag erhöht sich um einen Familienzuschlag, wenn du verheiratet bist und/oder Kinder hast.

Dein zukünftiger Aufgabenbereich:

  • Im Tagesdienst: Mitarbeit in verschiedenen Sachgebieten und Abteilungen, zum Beispiel Technik, Personaleinsatz, vorbeugender Brandschutz,
  • Im Einsatzführungsdienst (24-Stunden-Dienst): Personalführung und Leitung der Einsätze,
  • Mitarbeit in Einsatzleitungen oder Führungsstäben bei Großschadensereignissen oder Katastrophen.

Hast du Fragen?

Die beantwortet dir gerne Andreas Schiefbahn, Bereichsleiter der Feuer- und Rettungswache I.

Telefon: 0441 235-4325
E-Mail: andreas.schiefbahn(at)stadt-oldenburg.de